Tipps für die eigenen Auszeiten

*** Update: ich freue mich über Feedback, gern an bensmann(at)ld21-academy.de***

Gruß an die Hörer und Leser

Auszeiten sind elementar für unternehmerische Menschen. Im Blogbeitrag zur “Kreativen Auszeit” habe ich die Vorzüge einer Planungszeit außerhalb des Alltags kurz beschrieben. Mit dem hier eingestellten Video grüße ich Sie, die Leserinnen und Leser des Blogs (und auch die Hörerinnen und Hörer des Podcasts). Wir haben im Jahr 2015 nicht nur den Blog neu aufgesetzt und die Podcasts gestartet, sondern auch die Seiten der Ld 21 academy und des Leadership Development Congress (LDC) zum gemeinsamen Portal http://ld21.de. Insbesondere mit dem Podcast haben wir ein ganz ausgezeichnetes Echo bei einer stets wachsenden Hörerschaft erhalten.
Das alles spornt uns an, hier mit dem selben hohen Tempo wie bisher weiter zu machen.

Videoclips: wir erweitern unsere Kanäle

Der Leadership Development Congress  (LDC 2016) am 22. September steht unter dem Motto “Die lernende Führungskraft”. Das wollen wir auch auf uns, das Team der Ld 21 academy GmbH anwenden. Mit diesem Videogruß erweitern wir unsere Kanäle: auch in Zukunft wollen wir Ihnen kurze Videoclips bieten und damit Blog und Podcast ergänzen. Die Clips sollen bewusst “roh und real” sein, wie es der Autor und Berater Robin Sharma für seine Videos definiert hat. Da wir damit Neuland betreten, brauchen wir auch Ihr konstruktives Feedback. Schreiben Sie mir gern direkt (bensmann@ld21-academy.de), was Ihnen gefällt und was wir ggf. anders machen sollten.

4 Tipps für gelingende Auszeiten

Das hier gepostete Video schließt an den bereits erwähnten Blogbeitrag zur “Kreativen Auszeit” an. Es enthält nicht nur den Gruß an Sie, sondern auch konkrete Tipps für gelingende Aus- und Planungszeiten. Hier liste ich die Tipps aus der Videobotschaft für Sie auf:

Tipp Nr. 1: Kraftvolle Orte: Suchen Sie sich für Ihre Auszeit Orte, an denen Sie sich wohlfühlen.
Tipp Nr. 2: Abkoppeln: Schalten Sie Störungen aus, lassen Sie am Besten Ihr Smartphone zuhause.
Tipp Nr. 3: Regelmäßige Rituale: machen Sie regelmäßig Auszeiten und tragen Sie diese in Ihren Kalender mit A-Priorität ein.
Tipp Nr. 4: Locker bleiben: Genießen Sie Ihre Auszeiten, vor allem wenn sie kurz sind – gönnen Sie sich Muße.