SF85 Die eigenen Erfolge wahrnehmen

“Erfolge wahrnehmen” – die abschließende Folge der sechsteiligen Serie Persönliche Wirksamkeit

Willkommen zur Serie „Persönliche Wirksamkeit steigern“ mit Tipps für Ihren Führungsalltag. Thema heute: Erfolge wahrnehmen und würdigen – wie gelingt das? In diesem Podcast, den es – siehe unten – auch als Videoclip gibt, liefere ich Ihnen konkrete Tipps, damit Sie Ihre eigenen Erfolge wahrnehmen und damit Ihre Eigenmotivation steigern können.
Wie auch bei den anderen Teilen dieser Serie gibt es zwei Ausführungen zu diesem heutigen Thema: eine etwas ausführlichere Podcastepisode und einen kompakten Videoclip – link bzw. Video in den Shownotes. Es gibt insgesamt 6 Folgen, die alle direkt mit meinem neuen Buch zu tun haben. Es trägt den Titel: „Wirksam handeln durch Selbstführung. Die eigene Vision finden, Ziele setzen und Ausgleich finden.“ Wenn Sie also das hier Gehörte [bzw. Gesehene] vertiefen wollen, dann empfehle ich Ihnen mein Buch, zu dem ich außerdem eine eigene Webseite mit weiteren Infos erstellt habe.

Drei Fragen, um die Erfolge zu erkennen

Kommt Ihnen die Situation bekannt vor: die Wochen und Monate vergehen, Sie stemmen ein Projekt nach dem anderen, Sie treiben Innovationen voran, erschließen neue Kunden, entwickeln die Talente im Unternehmen und stellen dann verwundert fest, dass schon wieder ein Jahr vergangen ist. Sie gönnen sich allerdings keine Rückschau oder gar ein Feiern, sondern sind längst wieder in der Planung, vielleicht schon in der Durchführung neuer Projekte und Maßnahmen. Gerade wenn wir im Grunde erfolgreich sind, fällt es uns oft schwer, inne zu halten. Mag sein, dass wir uns das auch innerlich gar nicht erlauben. Sie wissen schon: wer rastet, der rostet. Dabei liegt in der Würdigung unserer Erfolge eine ganz starke Kraftquelle – für uns ebenso wie für das Team. Wir können sowohl unsere Erfolge erkennen (und feiern)  als auch das erfassen, was bisher nicht oder noch nicht funktioniert. Im Rahmen dieser Serie zum Oberthema „Persönliche Wirksamkeit steigern“ bietet es sich an, turnusmäßig, zum Beispiel am Ende eines Quartals, sich folgende drei Fragen zu stellen:
  • Was war gut?
  • Was muss (in Zukunft) verbessert werden?
  • Welche Ideen, Anregungen und Wünsche habe ich?
Diese Fragen taugen für Sie individuell, sie sind allerdings ebenso hilfreich, wenn Sie Klausuren mit Ihrem Team durchführen.

Liste der Erfolge

Ein sehr kompaktes Instrument, um die eigenen Erfolge auch wirklich in das Bewusstsein zu holen und damit auch die Selbstmotivation anzukurbeln, ist die „Liste der Erfolge“ oder auch kurz: L.d.E., die – das bietet sich an zum Jahresende oder gar bereits zum Quartalsende – aufgestellt werden sollte. Ich verstehe das Instrument als eine sehr persönliche und private oder auch intime Auflistung der Ereignisse, Errungenschaften, Begegnungen etc., die für Sie als erfolgreich zu bezeichnen sind. Hier ist es wichtig, dass Sie die Liste quasi im stillen Kämmerchen zusammenstellen und Ihnen dabei keiner über die Schulter sieht.
Was ebenfalls ein guter Tipp ist: schreiben Sie Tagebuch, gewöhnen Sie sich an zum Tagesende die Ereignisse aufzuschreiben, für die Sie (wem auch immer) dankbar sind. So über wir uns darin, die wichtigen Dinge in Erinnerung zu holen und zu halten. Mehr zu dieser Thematik finden Sie im neuen Buch, dort insbesondere im Kapitel über „Selbstmotivation.”

Episode auch als Video

 


links

Die Serie “Persönliche Wirksamkeit steigern”:

SF73 Persönliche Planungszeit – 5 Tipps, damit sie gelingt

SF75 Ablenkungen vermeiden, Fokussierung fördern – 5 Tipps für Ihren Führungsalltag

SF77 Erst Effektivität, dann Effizienz – 4 Ansätze für Ihre Wirksamkeit

SF79 Den Überblick gewinnen – Was wollen Sie wirklich?

SF81 Auftanken und Abschalten – mit fünf praktischen Tipps

 

Das neue Kompaktbuch: “Wirksam handeln durch Selbstführung” (Januar 2018, als Print- und E-Book)


Musik im Vor- und Nachspann


Podcast auf iTunes bewerten. (Anleitung)

SF67 Selbstorganisation und Spitzenküche – Interview mit der Journalistin und Autorin Stefanie Hiekmann

Eine kulinarische Episode…

Für diese Podcast-Episode treffe ich Stefanie Hiekmann. In der Unterzeile Ihrer E-Mails steht: freie Journalistin, PR-Referentin, Autorin und zu letzterer Bezeichnung gibt es jetzt einen besonderen Anlass, denn Ihr neues Buch ist erschienen. Titel: “Aufgedeckt. Die Geheimnisse der Spitzenküche”, und es berichtet von sieben Spitzenköchen. Dabei erfahren wir unter anderem, was Steakbraten mit Autofahren zu tun hat (und wie man so das perfekte Steak erhält). Natürlich ist diese Episode damit vor allem eine kulinarische geworden und ich kann Ihnen, liebe Hörerinnen und Hörer, versprechen, dass Ihnen mehrfach das Wasser im Munde zusammen laufen wird und wir von den Spitzenköchen lernen.
Aber es geht in diesem Interview vor allem auch um ihre Beobachtungen hinter den Kulissen, die Kooperation im Team von Spitzenköchen und überraschende Rollenverteilungen.  Wir erfahren zudem einiges über Stefanie Hiekmanns Selbstorganisation und die Art, wie sie komplexe Projekte realisiert.

Artikel in der WELT

Ganz frisch erschienen: Artikel von Stefanie Hiekmann “Tricks der Spitzenköche – Wie geht ein gutes Steak – und warum ist mein Gemüse so fad?”  – hier ist der link zum Artikel. Auch die Fotos machen Appetit.


Unsere Themen

Mit Stefanie Hiekmann spreche ich insbesondere über folgende Themen:
  • wie Sie ihre verschiedenen Tätigkeiten organisiert
  • das Ganzheitliche ihrer Arbeit und ihre „Mission“
  • warum man auch Einfaches richtig gut machen kann
  • wozu die Untersuchung von Bürokonzepten gut war
  • warum Sie heute das tut, was ihr Herz sagt
  • wie sie ein Buch macht und dabei persönlich lernt
  • warum sie sich mehrfach im Jahr kritisch selbst hinterfragt
  • wie sie Ausgleich findet
Letztlich erschließt sich auch, warum gutes Essen und Trinken ein Bestandteil einer gelingenden Selbstführung ist. Zur Abrundung gibt Stefanie Hiekmann noch praktische Tipps zur Selbstorganisation und erfolgreichen Produktion und warum sie sich die richtigen Orte für die unterschiedlichen Tätigkeiten sucht.

Einblick in Spitzenküchen

Foto: Stefanie Hiekmann


links:


Masterclass Selbstführung

Wer an den Themen Persönliche Wirksamkeit, Selbstführung und Zielklarheit vertiefend arbeiten will, dem empfehle ich unserer Masterclass Selbstführung „Von der Vision zum persönlichen Erfolg”, die im November 2017 startet. link zur Infoseite: Masterclass Selbstführung

 Musik im Vor- und Nachspann


Podcast auf iTunes bewerten. (Anleitung)