SF64 Persönliche digitale Fitness – 5 Ansätze zur Selbstorganisation

Abhängigkeit von digitalen Instrumenten

Liebe Hörerinnen und Hörer, hier ist endlich mal wieder eine Soloepisode, heute zum Thema „Persönlich digitale Fitness“. Der Anlass: ich bin derzeit in den finalen Vorbereitungen zum sogenannten Chef-Seminar mit dem Titel „Digitale Fitness – 5 Erfolgsfaktoren für ein produktives Selbstmanagement in Zeiten der Informationsflut“, das am 26.10. in Osnabrück stattfindet (link in den shownotes) und für die WIGOS, die regionale Wirtschaftsförderung des Landkreises Osnabrück.
Warum ist „Persönliche digitale Fitness” heute ein Thema? Nun, zunächst ist die Abhängigkeit von unseren digitalen Instrumenten – also Smartphone, Tablet, PC – ein Problem, das in den vergangenen fünf Jahren dramatisch zugenommen hat. Ich habe mich bereits in Blogbeiträgen und in Podcast-Episoden damit beschäftigt, auch dazu die links in den Shownotes. Insbesondere in der Podcast-Episode SF21 „Smartphone-Sucht?“ habe ich mich mit diesem Gerät, das ich den elften Finger nenne, intensiver beschäftigt. Hierzu habe ich auch einen einfachen Fragenkatalog vorgestellt, mit dem Sie checken können, ob auch Sie smartphone-süchtig sind.
Ich habe bereits in einem Interview in 2016 dazu Stellung genommen (http://ld21.de/interview_pro_office_2016/), die Aussagen sind nach wie vor gültig: Wenn wir aktuelle Untersuchungen zu dieser Thematik ansehen, so stellen wir fest, dass uns unsere tatsächliche Nutzung von Smartphones oder Tablets überhaupt nicht klar ist. Wir glauben, rational damit umzugehen und uns selbst zu steuern mithilfe dieser Instrumente. Offenbar ist genau das Gegenteil der Fall: die meisten von uns surfen in sozialen Netzen, spielen oder chatten. Und wir unterbrechen unsere Arbeitsprozesse ständig, indem wir schauen, ob neue Infos gekommen sind.

Herausforderungen

Als Coach und Berater, der sich nahezu täglich mit den Alltags-. und Führungsproblemen von Geschäftsführern, Vorständen oder Inhabern (m/w) auseinandersetzt, nehme ich vor allem folgende Herausforderungen wahr:
  1. Persönliche Motivation erhalten – wie gelingt es mir z.B. als Inhaberin eines mittelständischen Unternehmens, über Jahre, vielleicht Jahrzehnte motiviert, fokussiert, mutig und gleichzeitig gelassen zu bleiben?
  2. Risikobereitschaft erhalten – meine Wahrnehmung und die von anderen Experten: wenn wir erfolgreich sind, dann droht die Gefahr, dass wir risikoscheuer werden. Wir selbst werden für unsere Organisation zum Problem, denn wir haben Angst unseren Status, Wohlstand, Image zu verlieren
  3. Flexibilität lässt nach – sind wir noch lernbereit? Wie öffnen wir uns neuen Trends und nutzen diese? Sind wir verliebt in unseren bisherigen Erfolg?
  4. Hektik statt umsichtiger Planung – die Beschleunigung unserer Umwelt durch Technologie, Trends, Konkurrenz und weitere Faktoren lässt viele von uns hektisch werden. Was strahlen wir – gerade in turbulenten Zeiten – auf unsere Mitarbeiter aus?
Angesichts dieser Herausforderungen – die ja nur eine Auswahl darstellen – könnten wir digitale Medien doch eigentlich für uns nutzen, um uns informiert zu halten, neue Entwicklungen frühzeitig zu erkennen, wirksam zu kommunizieren und so fort. Wir können dies u.a. an zunehmenden Störungen, Unterbrechungen und Ablenkungen feststellen. Der Forscher Alexander Markowetz spricht in diesem Zusammenhang von der „Fragmentierung des Alltags“. Kritischer noch sind die Auswirkungen:
– sinkende Produktivität
– sinkendes Engagement und, dies ist besonders bedenklich,
– sinkende Lebensfreude.
Wir sind immer „an“, immer beschäftigt, aber immer seltener zufrieden oder gar glücklich mit den Ergebnissen unserer Arbeit. Tatsächlich haben uns die Instrumente im Griff, jedenfalls ist dies laut den aktuellen Forschungsergebnissen der Fall. Was können wir tun?

Lösungen – 5 Ansätze

In dieser Episode stelle ich in kompakter Form diese fünf Ansätze vor:
  1. Ansatz: Kenne Deine Mission und Deine Ziele.
  2. Ansatz: Präge die für Dich angemessenen Gewohnheiten und Rituale ein
  3. Ansatz: Wähle die zu Dir passenden Methoden und Instrumente
  4. Ansatz: Grenze Dich ab – nach innen und nach außen
  5. Ansatz: Mache eine Mediendiät

link:

Chefseminar „Digitale Fitness“ am 26.10.2017 in Osnabrück in Kooperation mit der WIGOS

Blogbeitrag:

“In Zeiten digitaler Überlastung ist Selbstführung wichtiger denn je“ (09.06.2016)

Podcast-Episoden:

SF28 „Digitale Instrumente wieder in den Griff bekommen“ http://ld21.de/sf-28/
SF21 „Smartphone-Sucht“? http://ld21.de/sf21-smartphone-sucht/
SF01 Grundlagen der Selbstführung http://ld21.de/selbstfuehrung-grundlagen/

Interview:

Interview mit pro office

Masterclass Selbstführung

Zur Vertiefung empfehle ich die Teilnahme an unserer Masterclass Selbstführung „Von der Vision zum persönlichen Erfolg”, die im November 2017 startet.
link zur Infoseite: Masterclass Selbstführung

 Musik im Vor- und Nachspann

Podcast auf iTunes bewerten. (Anleitung)

Sonderinfo zur Masterclass Selbstführung

**** Update: Der Early-Bird-Tarif ist abgelaufen, ABER bis zum 07.10. gilt noch der Frühbuchertarif ****

Liebe Blogleser, gehören Sie bereits zu den Abonnenten unseres newsletters und sind Sie gar im speziellen Zirkel, den wir über unsere Masterclass Selbstführung / AudioLecture informieren? Dann werden Sie die nachstehenen Infos vielleicht schon gelesen haben und können diesen Blogbeitrag überspringen.


Für neue Abonnenten des newsletters: kostenloses E-Paper “Wirksamkeit”

 

Wenn Sie noch nicht AbonnentIn unseres newsletters sind, dann können wir Sie vermutlich mit unseren 5 + 1 Gründen überzeugen, diesen ab jetzt zu abonnieren. Denn ab sofort können neue Abonnenten das 6-seitige E-Paper “WIRKSAMKEIT. DIE PERSÖNLICHE VISION FINDEN, ZIELE SETZEN, AUF KURS BLEIBEN” downloaden. Sie können mithilfe des E-Papers schnell checken, welche der dort kurz vorgestellten 10 Lektionen aus der Masterclass Selbstführung für Sie besonders hilfreich sind.
Hier geht es zur Infoseite: “5+1 Gründe, warum Sie unseren newsletter abonnieren sollten“; dort finden Sie das Anmeldefester zum newsletter. Nach Ihrer Anmeldung und Bestätigung öffnet sich ein Fenster, in dem Sie das E-Paper downloaden können. Erbauliches Lesen!


Damit Sie nichts verpassen: Sonderinfo zur Masterclass Selbstführung / AudioLecture

Zunächst das vielleicht Wichtigste: der Early-Bird-Tarif zur Masterclass endet am 31.08.2017. Update: Early-Bird verpasst? Dann sichern Sie sich den Frühbucherpreis!

Jetzt sind die Meisten von Ihnen vermutlich wieder aus dem Urlaub zurück und haben Kraft getankt. Bevor Sie jetzt dem “Septemberfieber” (viele Projekte, zahlreiche Meetings, hektische Betriebsamkeit…) anheimfallen , hier erneut unser Hinweis auf die Masterclass Selbstführung / AudioLecture, unser innovatives Lernkonzept.

Wozu benötige ich die Masterclass Selbstführung?

 Für Geschäftsführer, Vorstände, Inhaber oder auch Veränderungsagenten (m/w) bleibt im Führungsalltag oft zu wenig Zeit, um sich der eigenen Vision, der Präzisierung der Ziele und der Steigerung der persönlichen Wirksamkeit (die richtigen Dinge tun) zu widmen. Hier greift das Konzept der Masterclass, die wir als AudioLecture durchführen. Das bedeutet, dass Sie mit sorgfältig produzierten Audio-Lerneinheiten lernen, wo und wann es für Sie am Besten passt. Durch weitere Inputs (Hausaufgaben, Infoseiten zur jeder Episode, kurze Impulse per Video etc.) fördern wir Ihr nachhaltiges Lernen.

Update: Jetzt den Frühbucherpreis sichern

Noch bis 07. Oktober 2017 können Sie Ihre Teilnahme an der “Selbstführung Masterclass” zum stark vergünstigten Frühbucher-Tarif sichern (€ 680,00 statt regulär € 980,00, jeweils zzgl. 19% MwSt.; gilt für verbindliche Anmeldungen bis einschließlich 07.10.2017, siehe auch die Allgem. Geschäftsbedingungen und die Widerrufsbelehrung auf der Infoseite zur Masterclass unten).

Infos auf der Webseite zur MASTERCLASS

Ich habe die Infoseite für den dritten Durchlauf erneut aktualisiert. Zudem haben wir das Programm überarbeitet und ergänzt. Alle wesentlichen Informationen finden sie hier:

http://ld21.de/masterclass-selbstfuehrung/

Impulse, Tipps und 10 Lerneinheiten, verteilt über sechs Monate
 Lesen Sie auf der Infoseite zur Masterclass auch die Rückmeldungen von Teilnehmern der ersten beiden Durchläufe. Ich freue mich über die Lernerfolge und die Umsetzung der Impulse und Tipps in den eigenen Führungsalltag meiner Teilnehmer.
Für den dritten Durchlauf der Audiolecture, die wir – wie berichtet – zur Masterclass Selbstführung aufgewertet haben, haben wir die zehn Lektionen aktualisiert und weiteres Material bereit gestellt. Zusätzliche Inputs per kurzer Videoclips geben zwischendurch immer wieder neuen Antrieb, damit Sie Ihre persönliche Wirksamkeit steigern können.
Wir starten im November und ich begleite Sie über sechs Monate.

Soweit mein UPDATE zur Sonderinfo zur “Masterclass Selbstführung”. Wenn Sie bereits im Verteiler waren und die Inhalte damit doppelt gelesen haben: sorry. Aber wir sind sehr von unserer Masterclass überzeugt und wollen sicherstellen, dass Sie von diesem innovativen Konzept auch zeitnah erfahren…. Und natürlich nicht den Early-Bird-Tarif verpassen.


DANKE an die Schnellen, die sich bereits jetzt einen Platz in der Masterclass Selbstführung gesichert haben!


Hier geht es zur Infoseite der Masterclass Selbstführung / AudioLecture.


Podcast-Episoden verpasst? Hier ist ein Überblick

Impulse in drei Folgen

Für diejenigen, die in den vergangenen Wochen im Urlaub waren: ich habe fleißig weiter “gesendet“. Damit Sie nichts verpassen: hier die Kurzinfo, worum es in den Episoden geht.

In diesem Podcast zeige ich auf, warum nicht Egoismus, sondern Selbstführung für den gemeinsamen Erfolg wichtig ist. Ich starte mit einem Blick auf mögliche Nebenwirkungen von Teamorientierung, zeige dann Kriterien für gute Zusammenarbeit auf. Anschließend unterstreiche ich die Bedeutung von Selbstführung und stelle dann fünf Merkpunkte vor, damit Eigen- und Teaminteressen zusammenfinden können.

In dieser Episode will ich für diejenigen, die sich für diese Art der persönlichen Weiterentwicklung interessieren, einige Einblicke – Lektionen – aus den insgesamt zehn Episoden der Masterclass / AudioLecture http://ld21.de/masterclass-selbstfuehrung/ geben. Und für diejenigen, die nicht dabei sein können oder wollen, bietet diese Podcast-Episode heute auch für sich allein genommen sicherlich eine Menge Stoff zum Nachdenken und für die persönliche Entwicklung.
Ich nenne zehn ausgewählte “Lektionen” oder Erkenntnisse, die Sie unterstützen sollen, die eigene Vision kraftvoll zu realisieren.

Diese Podcast-Episode ist anders. Normalerweise bin ich es, der andere interviewt. Hier habe ich das Vergnügen, von meinem Netzwerkkollegen Volker Starr befragt zu werden (im Hintergrund zwitschern ab und zu die Vögel). Der Anlass ist mein Jubiläum als Berater – ich begleite seit 30 Jahren unternehmerische Menschen. Das Gespräch bietet mir die Gelegenheit, zentrale Erkenntnisse aus drei Jahrzehnten Revue passieren zu lassen. Für Sie, liebe Hörerinnen und Hörer, eine Gelegenheit, kritische und ermutigende Anmerkungen zum Thema Unternehmensberatung zu hören – und einige vielleicht bisher unbekannte Seiten Ihres Podcast-Gastgebers kennen zu lernen. Zentrales Thema, das sich durchzieht: vom Wert der Freiheit.

Wichtige Infos zum Thema Selbstführung und Leadership Development

Wenn Sie zwischendurch keine Podcast-Episoden, Blogbeiträge, Tipps und Quellen verpassen wollen, dann abonnieren Sie unsere Infos. Hier sind 5 Gründe, warum Sie unseren newsletter abonnieren sollten.

Was eine Dampfmaschine mit unseren Hauptaufgaben zu tun hat

**** Update am 16.08.2017 ****


Einfache Mechanismen

Wie faszinierend eine solche Dampfmaschine noch vor gut 120 Jahren gewesen sein muss. Ich kann mich erinnern, dass es noch bis in die 1970er Jahre Bausätze für Miniaturmaschinen gab, die man tatsächlich unter Dampf setzen konnte. Heute sind Original und Miniatur nur noch in Museen zu finden. Eine solche Maschine wirkt aus heutiger Sicht immer noch beeindruckend, zumindest wenn Sie in Gang ist. Gleichwohl ist sie bei genauerer Betrachtung recht einfach aufgebaut. So einfach, dass wir uns (zur Not mithilfe von Wikipedia oder Youtube-Clips) ansehen können, welches Funktionsprinzip dahinter steht, wie die Maschine WIRKT und ihre Aufgabe, den Antrieb, erfüllt. Dies gelingt mithilfe von Treibriemen, mit denen die Kraft auf das Instrument übertragen wird, das verwendet werden soll, zum Beispiel eine Bohrmaschine.

Treibriemen

Emailschild (Museum für Industriekultur, Osnabrück; Foto: BB)


Komplexe Systeme verleiten…

Heutige komplexe Systeme sind eben nicht einfach. Wer, liebe Leserinnen und Leser dieses Blogs, kann wirklich erklären, wie ein Smartphone funktioniert? Und ebenso sind die Verwendungsbereiche zahlreich, von der Kommunikation über das Zeitmanagement bis zum Gesundheitsmonitoring – und weit darüber hinaus. In Coachings und Beratungen fällt mir auf, dass viele Führungskräfte ihre eigentlichen Hauptaufgaben nicht im Blick behalten. Während sie sich um die Zukunftsfähigkeit ihrer Organisation kümmern müssten (was, zugegeben, eine komplexe Aufgabe ist), beschäftigen sie sich lieber mit trivialen Aufgaben, mit dem, was eben gerade “brennt”. Und manche lassen sich auch gerne ablenken, denn dann können sie sich als “Macher” beweisen.

Ob das dann im Ergebnis wirksam ist und die Resultate erreicht, die wesentlich für das Unternehmen sind, wage ich zu bezweifeln. Daher hier der dringende Appell, die vier, maximal sechs wesentlichen Hauptaufgaben aufzuschreiben und immer wieder ein persönliches Controlling durchzuführen, wie weit man sich tatsächlich damit befasst hat.


Produktivität sinkt – halten Sie mit der Masterclass Selbstführung dagegen

Als Berater und Begleiter unternehmerischer Menschen stellen wir fest, dass unsere heutigen Systeme die Produktivität in vielen Fällen negativ beeinflussen. Aktuelle Forschungsergebnisse zeigen, dass wir immer noch nicht die Kulturtechniken beherrschen, um mit den digitalen Instrumenten unsere Wirksamkeit zu erhöhen. Im Gegenteil: wir reduzieren unsere Wirksamkeit – und die der Kolleginnen und Kollegen gleich mit.

Führungskräfte müssen lernen, sich auf ihre Hauptaufgaben zu konzentrieren. Dies ist eine der wesentlichen Botschaften der neuen AudioLecture, die wir in diesem Jahr zum dritten Durchlauf starten. Und wir haben Sie jetzt zur Masterclass Selbstführung aufgewertet.



Inhalte der Masterclass Selbstführung:

(Auszug, kein Anspruch auf Vollständigkeit)

  • Startworkshop (optional)
  • Einstieg: Heutige Situation von Führungskräften und typische Herausforderungen
  • Persönliche Anforderungen
  • Selbstführung (erste Grundlagen) und persönliche Wirksamkeit
  • Analyse (Fragebogen)
  • Wirksamkeit beeinflussen
  • Ziele – richtige und falsche
  • Die Rolle der “Mission”
  • Selbstsabotage erkennen und vermeiden
  • Erfolgsfaktoren
  • Umgang mit den eigenen Ressourcen
  • Fallbeispiele und Praxistipps
  • Persönliche Konsequenzen ziehen

Bis einschließlich 31. August 2017 können Sie noch den Early-Bird-Tarif nutzen – hier geht es zur Infoseite.

 

 

 

SF58 Die eigene Vision umsetzen – 10 Lektionen aus der Masterclass Selbstführung

**** Masterclass Selbstführung: wir haben das Anmeldeformular geschaltet (Early-Bird-Tarif bis 31.08.17) ****


Wesentliche Erkenntnisse auf dem Weg von der Vision zum persönlichen Erfolg

Wir Führungskräfte – zumindest die meisten, die ich kenne – stehen unter Strom, und das 24 Stunden an 7 Tagen. Es  fällt schwer, abzuschalten. Und noch schwerer fällt es, die eigenen Zielbilder zu entwerfen und konsequent zu verfolgen. Der Alltag zieht uns immer wieder ab vom eigentlichen Weg. Wie können wir unsere Vision finden, Ziele setzen und erreichen und auf Kurs bleiben, ohne uns vollkommen zu verausgaben? Diese Fragen thematisieren wir in unserer Masterclass Selbstführung. Bisherige Ansätze sind oft willkommene Gelegenheiten, die wirklich wichtigen Ziele wieder in den Blick zu nehmen. Coachings können helfen, können aber auch teure Zeitverschwendung sein. Und natürlich kennen wir die Begeisterung, von einem tollen Weiterbildungsseminar zurück zu kommen. Aber schon am zweiten oder dritten Arbeitstag in unserer normalen, teilweise chaotischen und hektischen Arbeitswelt, lassen wir uns dann doch vom Dringlichen bestimmen und vom Wesentlichen ablenken – das Gelernte und die Vorsätze verblassen.

Masterclass Selbstführung: dritter Durchlauf der AudioLecture startet

Im November startet der dritte Durchlauf der Masterclass, die wir nun zur Masterclass Selbstführung aufgewertet haben. Das bedeutet: wir haben auf den Input der Teilnehmer aus den bisherigen zwei Durchläufen gehört und einiges ergänzt. Bei der Masterclass/AudioLecture handelt es sich – so die Kurzfassung – um einen Online-Audio-Kurs. Aber das greift zu kurz, denn es ist ein komplexes Lernkonzept. Wir nehmen z.B. mein drittes Buch als Basis, nutzen zusätzliches Material, ich liefere ebenso zusätzliche Inputs per Video und wir animieren u.a. dazu, Lerngruppen zu bilden und sich persönlich zu treffen.

Inhalte dieser Podcast-Episode

In dieser Episode will ich für diejenigen, die sich für diese Art der persönlichen Weiterentwicklung interessieren, einige Einblicke – Lektionen – aus den insgesamt zehn Episoden der Masterclass / AudioLecture geben. Und für diejenigen, die nicht dabei sein können oder wollen, bietet diese Podcast-Episode heute auch für sich allein genommen sicherlich eine Menge Stoff zum Nachdenken und für die persönliche Entwicklung.
Ich nenne zehn ausgewählte “Lektionen” oder Erkenntnisse:
  1. Ich kenne meine Hauptaufgaben
  2. Führung startet bei mir – zuallererst
  3. Ich selbst definiere meinen Erfolg und setze die Kriterien fest
  4. Ich erkenne und verhindere Selbstsabotage
  5. Es gelingt mir, Möglichkeiten zu erkennen und zu nutzen
  6. Meine Basis ist eine klare Mission
  7. Rituale und Gewohnheiten erleichtern mir das Leben
  8. Ich nutze die Methoden und Instrumente, die zu mir passen
  9. Ich habe eine persönliche Lernstrategie
  10. Ich führe meine persönliche Planungsklausur durch

Zahlreiche Links auf Blogbeiträge und Episoden

Weiter unten finden Sie ausgewählte Blogbeiträge und Podcast-Episoden, die Sie zur Vertiefung der hier genannten “Lektionen” und Erkennisse zum Thema Die eigene Vision umsetzen unbedingt nutzen sollten.


Direkt zur Infoseite der Masterclass Selbstführung


Buchtipps:

Greg McKeown: The Disciplined Persuit of Less, 2014
Peter Drucker (diverse Bücher)
Robin Sharma (diverse Bücher)

Links:

Blogbeiträge zur Vertiefung

Tipps für die eigenen Auszeiten (mit Video)

Erkennen Sie die Möglichkeiten?

Planungsklausur: Kreative Auszeit

Re-Vision. Wie Sie Ihre Vision prüfen und aktualisieren

Blogbeitrag zur neuen Auflage meines dritten Buchs mit links: Von der Vision zum persönlichen Erfolg, darin auch eine Grafik zu “Hauptaufgaben”


Podcasts zur Vertiefung

SF20 Mehrwert und Erfolg


Musik im Vor- und Nachspann

by Joakim Karud http://soundcloud.com/joakimkarud


Podcast auf iTunes bewerten. (Anleitung)