Die Referenten des LDC 2017

Keynotes und “Forschungsstation”

Damit genügend Zeit für den Dialog mit den Referenten und zwischen den Teilnehmern bleibt, beschränken wir uns auf je einen Hauptvortrag am Vor- und am Nachmittag. Am Vormittag haben wir noch die “Forschungsstation” eingebaut, in der wir in diesem Jahr einen Impulsvortrag zum Verhältnis von Raumgestaltung  und Produktivität hören. Ergänzt werden diese Vorträge durch die Thementankstelle (siehe unten) mit vier Kurzvorträgen, aktiven Pausen sowie je einem Plenum am Vor- und Nachmittag.

Änderungen vorbehalten.

Keynote #1: „Was wir vom Sport aufs Business übertragen können – am Beispiel eines Motorsportteams”

Hans-Bernd Kamps, Geschäftsführender Gesellschafter, tolimit GmbH

Begeisterung ist unser Antrieb – so lautet der Claim der tolimit GmbH – und genau das versprüht Hans-Bernd Kamps. Er ist Experte für erfolgreiche Projekte in der Sportwelt und er zeigt uns auf, wie der Erfolg des Einzelnen und der Teamerfolg zusammenhängen.

Die MitarbeiterInnen und Mitarbeiter von tolimit stehen für professionelle und gleichzeitig emotionale Events mit nachhaltiger Wirkung. Auf der Basis eines hochkarätigen Netzwerks reichen die Leistungen von Sports Consulting und Incentive-Workshops über Relationship Management bis hin zum neuen Fast Track Racing Center.

Keynote #2: „Design Thinking: Selbstführung im Team erfahren und gestalten”

Dr. Claudia Nicolai, School Of Design Thinking / Hasso-Plattner-Institut, Universität Potsdam

Foto: Kay HerschelmannDr. Claudia Nicolai ist Akademische Direktorin und eine Expertin für Design Thinking. 2010 übernahm sie am Hasso-Plattner-Institut die Gestaltung des Design Thinking Lehr- und Forschungsprogramms. Am Beispiel erfolgreicher Projekte wird sie aufzeigen, wie diese Innovationsmethode in unseren Unternehmen praktischen Nutzen erzeugen kann.

Auf der Seite der School Of Design Thinking heisst es: Design Thinking ist mittlerweile mehr als nur ein kreativer Prozess. Was ursprünglich als Innovationsmethode für Produkte und Services in Stanford entwickelt wurde, avanciert heute zu einer ganz neuen Art, den Menschen in Bezug zur Arbeit zu sehen, das Konzept der Arbeit zu denken und zu fragen, wie wir im 21. Jahrhundert leben, lernen und arbeiten wollen.

Forschungsstation “Teamerfolg: durch moderne Raumkonzepte die Agilität und Produktivität steigern”

Marc T. Nicolaisen, Director Brand Communication EMEA, Steelcase

Nicolaisen_Portraitfoto

Nach der sehr positiven Resonanz auf seinen Vortrag beim LDC 2016 haben wir Marc Nicolaisen erneut für einen Impulsvortrag verpflichtet. Er stellt uns mit Fallbeispielen vor, wie gezielte Raumgestaltung die Produktivität fördern kann.

Ein wesentlicher Fokus von Steelcase liegt in Deutschland derzeit auf dem Aufbau des neuen Learning + Innovation Centers im Zentrum von München. Dort setzt das Unternehmen seine langjährigen Erkenntnisse in effiziente Arbeitsumgebungen um, die Mitarbeiter aus ganz Europa, Nahost und Afrika bei der Zusammenarbeit unterstützen sollen. Ziel ist, die Innovationskraft und Lernfähigkeit der gesamten Organisation zu steigern. Auch darüber wird Marc Nicolaisen berichten.

Thementankstelle

Das Format hat sich seit dem Start des LDC bewährt. Es stellt eine Art “Speed-Dating” dar, denn den Referenten bleiben nur gut zwanzig Minuten, um ihr Thema vorzustellen und auch noch Fragen aus der Gruppe der Teilnehmer zu diskutieren. Die Kongressteilnehmer wiederum müssen sich entscheiden, zu welcher “Tanksäule” sie gehen wollen und in welcher Reihenfolge sie ihre Besuche an maximal drei von vier Tanksäulen absolvieren wollen. Langeweile kommt so nicht auf…

Tanksäule 1:

Werte entscheiden in der Wissensgesellschaft

Dr. Ulrich Vogel, profilingvalues GmbH
Geschäftsführerender Gesellschafter

Hören Sie zur Vorbereitung und Einstimmung auch mein Interview mit Dr. Vogel in der Podcast-Episode SF45 “Warum Werteorientierung im Unternehmen wesentlich ist”.

Tanksäule 2:

Augenhöhe – Mit Haltung Zusammenarbeitskultur gestalten.

Nadine Nobile, Gründerin und Enthusiastin, CO:X UG

Als Vorstand des Vereins AUGENHÖHEcommunity und als Gründerin von CO:X fördert Nadine Nobile neue Formen der Zusammenarbeit in Organisationen: “Gemeinsam die Transformation zu gestalten und das aus der Mitte der Organisation heraus, ist dabei der Schlüssel zum Erfolg.”

Tanksäule 3:

Lebendige Unternehmenskultur als Erfolgsfaktor – ein Werkstattbericht 

Dr. Klaus Stein, WMS Treuhand GbR, Partner

Die WMS Treuhand hat sich einem ausführlichen INQA-Audit zum Thema Zukunftsfähige Unternehmenskultur unterzogen, lesen Sie dazu auch den kurzen Bericht hier.

Tanksäule 4:

Ich bin viele: multiple Identitäten managen

Jens Strebe, O.K. Office GmbH
Selbstführung in unserer heutigen Zeit bedeutet, dass wir unsere zahlreichen Rollen im geschäftlichen wie auch im privaten Kontext managen müssen. Jens Strebe, neben seinen Geschäftsführertätigkeiten u.a. als Ortsbürgermeister engagiert, berichtet wie diese “Identitäten” zu koordinieren und zu pflegen sind.

Aktive Pause

Anja Termöllen (business fitness, Osnabrück) wird in den aktiven Pausen wie in den Vorjahren beim Kongress dafür sorgen, dass die Teilnehmer wieder einen “beweglichen Geist in einem bewegten Körper” spüren können.

Wer nicht bis zum Kongress warten will, kann hier schon erste Übungen ansehen: http://anja-termoellen.de/start-in-das-neue-jahr/

Veranstalter

Ld 21 academy GmbH, Rittergut Osthoff 3, 49124 Georgsmarienhütte, Telefon 05401-8495708, E-Mail: office@Ld21-academy.de
www.ld21.de; Impressum und Datenschutz

Stand: 13.02.2017; es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGBs).

Änderungen und Irrtum vorbehalten.