NEU: Offenes Kompaktseminar VISION

Von der Vision zum persönlichen Erfolg

Unter diesem Titel findet am 28.05.2015 ein neues Kompaktseminar (zusätzlich zum Kompaktseminar SELBSTFÜHRUNG) erstmals auf dem Rittergut Osthoff, Georgsmarienhütte, statt, Zeit: 13:00 – 18:00 Uhr.
Die Veranstaltung widmet sich zentralen Fragen für die persönliche Wirksamkeit und den eigenen Erfolg:

  • Wie entwerfe ich realistische Zukunftsbilder für mich?
  • Welche Faktoren sind entscheidend für meinen persönlichen Erfolg als Führungskraft?
  • Welche persönliche Strategie muss ich entwickeln, damit ich die gesteckten Ziele erreiche?
  • Wie vermeide ich es, mich digital zu verzetteln?
Blue Water

“Blue (?) Ocean Strategy” (Foto BB)

Wir setzen auf den Ergebnissen des ersten LDC (Leadership Development Congress im September 2014) auf und nutzen in diesem Kompaktseminar praxistaugliche und erprobte Einstellungen, Werkzeuge und Methoden, um die eigenen Zielvorstellungen zu realisieren.

Zentrale Inhalte des Kompaktworkshops

  1. Voraussetzungen: Klare Zielbilder- Fallbeispiele für erfolgreiche Visionen und Praxistipps
  2. Stolperfallen & Selbstsabotage und wie ich sie verhindere
  3. Fünf zentrale Erfolgsfaktoren zur Erreichung Ihrer Ziele
  4. Persönliche Optimierungsschritte ableiten

Den Folder zur Veranstaltung finden Sie hier: Seminar_Vision_Georgsmarienhuette_N

Anmeldungen bitte direkt beim Veranstalter:
WIGOS Wirtschaftsförderungsgesellschaft Osnabrücker Land mbH
Am Schölerberg 1, 49082 Osnabrück,
Telefon: 0541/501-4399
E-Mail: info@wigos.de

Anmeldeschluss ist der 15.05.2015.
Begrenzte Teilnehmerzahl

 

 

Leistungsfähig bleiben: Vortrag und Übungen von Anja Termöllen

Wie schone ich ich im (Arbeits-)Alltag meine Ressourcen und bleibe somit dauerhaft leistungsfähig? Diese Frage zog sich am 15. April 2015 durch den Netzwerkabend für Frauen im Hause der Spiekermann & CO AG Vermögensbetreuung in Osnabrück. Beantwortet wurde sie durch unsere Netzwerkpartnerin Anja Termöllen: Seit über 20 Jahren gibt die Fitness- und Rückenschultrainerin Kurse in Unternehmen. Das Ziel: Sich, seine Muskeln, die Gelenke und das Wohlbefinden dauerhaft fit zu halten – gerade auch im beruflichen Kontext ein wichtiges Thema. Kurse finden oft in den Mittagspausen, aber auch vor oder nach der getanen Arbeit statt.

Anja Termöllen

 

Auch bei unseren Seminaren und beim Leadership Development Congress setzen wir für unsere Teilnehmer auf die „Bewegten Pausen“ mit Anja Termöllen. Dabei geht es weniger um schweißtreibende Übungen, als vielmehr um aktivierende Muskel- und Entspannungsübungen, die auch zwischendurch am Schreibtisch oder zwischen zwei Meetings durchgeführt werden können.

Stressregulation durch einfache Übungen

Die Abende der Netzwerkreihe „MehrWert“, die von der Spiekermann & CO AG seit einigen Monaten speziell für unternehmerische Frauen angeboten werden, stehen jeweils unter verschiedenen Überschriften. Anja Termöllen hat das Fitness- und Entspannungsthema mit zahlreichen Tipps und Übungen für den Alltag gestaltet. So stellte sie etwa fünf Erfolgsfaktoren für einen gesunden Umgang mit oder vor allem gegen Stress vor. Dabei ging es u.a. darum, sich zu hinterfragen: Habe ich feste Rituale, durch die ich etwas speziell für mich und mein Wohlbefinden tue? Ebenso zentral: Nutze ich den Austausch mit Freunden, Kollegen und Netzwerkpartnern oder versuche ich alle Probleme selbst zu lösen? Insgesamt waren es fünf Faktoren, die vorgestellt worden sind. Abgerundet wurde der Vortrag mit leichten Entspannungsübungen, die die Teilnehmerinnen fortan auch am eigenen Schreibtisch durchführen können. Und natürlich mit der Frage: Was nehme ich persönlich mit? Was werde ich zukünftig tun, um mehr Entspannungs- und Auftank-Zeiten, in meinen Tagesablauf einzuplanen?

Mehr zu Anja Termöllen aus unserem Netzwerk lesen Sie hier.

 

LDC: steelcase | pro office | Hellmann & PCO sind dabei

Körper, Seele, Geist lautet das Oberthema für den Leadership Development Congress am 24.09.2015 in Osnabrück. Die teilnehmenden Führungskräfte werden sich an diesem Tag intensiv mit der Frage beschäftigen, welche individuellen Bedigungen für sie notwendig sind, um sich fit und leistungsfähig zu halten. Dabei geht es um die körperliche Fitness, das Wohlbefinden von Seele und Geist, aber auch um das physische Wohlbefinden am Arbeitsplatz. Alle einzelnen Elemente greifen ineinander über und beeinflussen sich gegenseitig.

Büroraumgestaltung & Wohlbefinden

Bereits die Einrichtung des Bürogebäudes spielt eine zentrale Rolle für das Miteinander im Unternehmen. Welche Konzepte gibt es zur Zeit? Wie bewerten aktuelle Studien die Trends? Über diese Fragen werden wir am Kongresstag mit den Experten des amerikanischen Büromöbelherrstellers steelcase und  des Unternehmens pro office sprechen.

LDC Kooperationen-1-3

Planungsgespräch im Projektraum des Speicher 3: Daniela Gibmeyer (PCO), Matthias Deppe (steelcase), Gregor Thier (pro office) und Dr. Burkhard Bensmann (von links).

 

Wir freuen uns, beide namhafte Unternehmen, das eine auf lokaler, das andere auf internationaler Ebene als Kooperationspartner für den Führungskräftekongress gewonnen zu haben.

Dass das Thema Büroraumeinrichtung und die Wirkung auf Wohlbefinden und Arbeitszufriedenheit ein zentrales beim LDC 2015 werden würde, stand bereits von Anfang an fest. Eben deshalb ist der Ort des Geschehens auch der mehrfach prämierte Speicher 3 von Hellmann Worldwide Logistic im Osnabrücker Hafen. Wir freuen uns dass sowohl der Speditions-Riese Hellmann, als auch das benachbarte Software-Unternehmen PCO Partner für den Kongress am 24. September 2015 sind.

Anmeldungen ab sofort

Informationen rund um die Anmeldung entnehmen Sie dem aktuellen Folder LDC_15_Folder_7a. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Der Frühbucherrabatt gilt noch bis zum 15. Mai 2015. Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gern telefonisch oder per Mail zur Verfügung: Telefon: 05401 – 84 95 708, E-Mail: office@Ld21-academy.de

Interview im Podcast von Maik Pfingsten

Selbstführung für Solopreneure

Maik Pfingsten, Solopreneur und Podcaster, gab mir die Gelegenheit, in seinem lifestyle: entrepreneur-Podcast mein Konzept der Selbstführung zu erläutern. Daraus ist ein kurzweiliger Dialog entstanden. Aus unserer Sicht eignet sich das Modell (“7 Felder der Selbstführung”) eben gerade auch für die wachsende Gruppe der “Solopreneure”.

Im Interview verweise ich auch auf meine beiden Bücher. Während das erste, Die Kunst der Selbstführung, die Grundlagen aufzeigt, passt das zweite, Selbstführung. Wie sich kreative Entrepreneure erfolgreich organisieren noch besser und ausführlicher zur Zielgruppe von Maiks Blog und Podcast lifestyle: entrepreneur.

Unterstützung bei unserer Digitalisierung

Maik begleitet die Ld 21 academy GmbH seit einigen Monaten zum Thema Digitalisierung unserer Produkte und Verwaltungsprozesse. Wir schätzen insbesondere seine strukturierten Ansätze als Ingenieur, aber auch die Begeisterung, mit der er neue Themen vermittelt.

 

 

Selbstführung-Intensivseminar: train-the-trainer

Zum dritten Mal bietet die Ld21 academy GmbH im Juni 2015 einen zweiteiligen Intensiv-Workshop zum Thema „Selbstführung“ an. Hauptzielgruppe dieses Angebots sind Trainer, Berater und Coaches, die ihr Portfolio um die zentralen Aspekte und das Modell der Sieben Felder der Selbstführung von Dr. Burkhard Bensmann erweitern möchten. Anmeldungen für das train-the-trainer-Seminar werden ab sofort entgegengenommen: Mail: office@Ld21-academy.de oder Tel. 05401-8495708.

Die Sieben Felder der Selbstführung

Was genau hat es mit „Vision und Mission“, „Körper, Seele, Geist“, „Fähigkeiten und Selbstentwicklung“ und den weiteren vier Feldern des Modells der Selbstführung auf sich? Das train-the-trainer-Intensivseminar, das vom 25. bis 27. Juni 2015 im Haus Ohrbeck bei Osnabrück stattfindet, bietet Gelegenheit, die Facetten und Details des Modells aus erster Hand vom Autor und Experten Dr. Burkhard Bensmann kennen zu lernen.

Durch Praxistipps und Beispiele aus dem unternehmerischen Alltag und seiner über 25-jährigen Beratungspraxis wird deutlich, welche Aspekte zu einer ganzheitlichen, wirksamen Selbstführung gehören. Der Fokus wird dabei vor allem auf der Anwendung des Konzepts liegen: Wie kann ich das Modell optimal für meine Klienten, aber auch für mich selbst und meine eigene Entwicklung zielgerichtet nutzen?

Berater, Trainer, Unternehmer & Führungskräfte

Bereits bei den vorhergehenden train-the-trainer-Seminaren durften wir mit gemischten Gruppen aus erfahrenen Beratern auf der einen und selbstständigen, sowie führenden Unternehmern auf der anderen Seite arbeiten, die das Modell heute im persönlichen Unternehmens- und Führungsalltag nutzen.

Der zweite, optionale Teil des Seminars, bei dem die Lern- und Erfahrungsschritte gemeinsam besprochen und durch weitere Aspekte des Modells erweitert werden, wird am 15. und 16. Oktober 2015 stattfinden.

Programm zum LDC 2015: Folder

Logo_LDC_2015_klein2Das Programm des Leadership Development Congress (LDC 2015) ist nun nahezu komplett. Derzeit ist lediglich noch eine “Thementankstelle” zu besetzen. Bis 15.05. gilt noch der Frühbucherpreis.
Für alle Neugierigen (und Frühbucher): hier ist der Folder  als komprimiertes pdf: LDC_15_Folder (Stand: 16.04.2015)
(Änderungen vorbehalten)

SF03 Junge Frauen in Führung: Die eigene Leistung richtig einschätzen

Interview mit Aufsichtsrätin Prof. Rousseau

Unterschätzen Frauen im Berufsleben ihre eigenen Stärken, verkaufen sie sich unter Wert? Internationale Studien, Umfragen und auch die Interviewreihe der Ld 21 academy GmbH, die mit Beratern, Unternehmern, Vorgesetzten und Frauen selbst geführt worden ist, bestätigen diese Vermutung.

In unserer dritten Podcast-Folge interviewt Stefanie Hiekmann, bei der Ld 21 academy GmbH für Kommunikation und neue Projekte zuständig, Frau Prof. Manuela Rousseau. Sie ist seit 16 Jahren Aufsichtsratsmitglied des Chemieunternehmens Beiersdorf und sitzt seit 2009 auch im Aufsichtsrat der Holding der Beiersdorf AG, der maxingvest AG, beides mit Sitz in Hamburg.

Frau Rousseau spricht offen über ihre Erfahrungen und zeigt Potentialträgerinnen und jungen weiblichen Führungskräften klar auf, wie sie sich realistisch einschätzen und wirkungsvoll selbst führen können.

Das Interview entstand im Rahmen des zweiten Seminars “Junge Frauen in Führung” am 27.02.2015. Diese Seminarreihe wird von Carmen Gomes dos Santos und Stefanie Hiekmann, beide Ld 21 academy GmbH, konzipiert und moderiert.

Podcast auf iTunes bewerten. (Anleitung)

Junge Frauen in Führung: Leistungseinschätzung

Am Freitag, den 27. Februar 2015 hat auf dem Rittergut Osthoff in Georgsmarienhütte zum zweiten Mal der Seminartag „Junge Frauen in Führung” (JFiF) stattfgefunden. Rund 20 junge Potentialträgerinnen von Unternehmen aus Stadt und Landkreis Osnabrück haben sich gemeinsam über das Thema „Persönliche Leistungseinschätzung“ informiert und ausgetauscht.

Keyspeakerin war die erfahrene Führungskraft des Beiersdorf-Konzerns Prof. Manuela Rousseau. Sie ist seit 16 Jahren Aufsichtsratsmitglied des Chemieunternehmens mit Sitz in Hamburg und sitzt seit 2009 auch im Aufsichtsrat der Holding der Beiersdorf AG, der maxingvest AG, ebenfalls mit Sitz in Hamburg.

Rousseau3

Keyspeakerin Prof. Manuela Rousseau über ihren Weg in den Aufsichtsrat der Beiersdorf AG. Ihre Message: Ja sagen und mutig an die Dinge herangehen. Es ist nicht verwerflich, auch mal zu scheitern. Fotos: Prof. Burkhard Bensmann

Internationale Studien, Umfragen und auch die Interviewreihe der Ld21 academy GmbH, die mit Beratern, Unternehmern, Vorgesetzten und Frauen selbst geführt worden ist, bestätigen die Beobachtung, dass Frauen sich tendenziell eher unter ihren tatsächlichen Fähigkeiten präsentieren als Männer. Die Frage, die daraufhin gemeinsam mit den Teilnehmerinnen und der Keyspeakerin Prof. Manuela Rousseau, diskutiert worden ist, lautete: „Welche Faktoren stehen Frauen in Bezug auf eine realistische Selbsteinschätzung in Weg?“.

Kein Vortrag, sondern ein persönliches Gespräch

Prof Manuela Rousseau Keyspeakerin JFiFIn einem knapp zweistündigen, sehr persönlichen Referat, das den Teilnehmerinnen eher wie ein gemeinsames, vertrauensvolles Gespräch als wie ein Vortrag vorkam, berichtete Prof. Manuela Rousseau, wie es ihr als gelernte Einzelhandelskauffrau gelang, in die Selbstständigkeit zu gehen, schließlich zu einem Konzernriesen wechselte, eine eigene Abteilung leitete und dann auch noch Mitglied in zwei Aufsichtsräten wurde. „Natürlich hatte ich Angst“, antwortete sie auf entsprechende Fragen der Teilnehmerinnen zwischen 25 und 45 Jahren. „Ich habe sie aber einfach ignoriert!“ So sollte es bestenfalls auch mit Selbstzweifeln und der unter Frauen stark verbreiteten Angst vorm Scheitern gemacht werden. „Sie dürfen Angst haben“, sagte die langjährige Führungskraft den Teilnehmerinnen. „Akzeptieren Sie sie!“ Und die Damen sollten auch keine Bange davor haben, mal aus der Reihe zu tanzen. Kurzum: Risiko gehört zum Geschäft. Und man muss nicht nur gemocht werden.

Anfang der Neunzigerjahre versuchte Rousseau als Arbeitnehmervertreterin in den Aufsichtsrat zu kommen. Vergebens. Die Männer hatten die Nase vorn. „Ich bin damals in den VAA, den Verband angestellter Akademiker eingetreten“, berichtete Rousseau. Hintergrund: Netzwerken ist das A und O. Beim zweiten Anlauf in den Aufsichtsrat hat es dann geklappt. Mittlerweile vertritt Rousseau dort seit 16 Jahren die Interessen der Beiersdorf-Mitarbeiter. Die Teilnehmerinnen des Seminartages lobten den engen Draht zur Referentin und profitierten von den authentischen Berichten und Erkenntnissen aus erster Hand.

An drei verschiedenen Arbeitstischen haben sich die Teilnehmerinnen nach dem interaktiven Referat in Kleingruppen zum Thema “Persönliche Leistungseinschätzung” ausgetauscht.

Am Ende des Tages waren sich die Teilnehmerinnen sehr einig, was Frauen für eine ehrliche und positive Selbsteinschätzung benötigen: Mehr Mut, mehr Selbstwertgefühl und eher weniger Perfektionismus. Man hat nicht gleich verloren, wenn man einmal daneben liegt. „Sie dürfen auch mal stolz auf sich sein und sich mögen!“, betonte Prof. Manuela Rousseau.

Netzwerken, Informieren & miteinander Lernen

Der nächste Seminartag „Junge Frauen in Führung“, an dem eine Pilotin von ihren Erfahrungen aus einer klassischen Männerdomäne berichten wird, findet am 19. Juni 2015 statt. Anmeldungen und Platzreservierungen werden ab sofort entgegengenommen: office@Ld21-academy.de oder Tel. 05401-8495708.

SF02 Wie ein Unternehmer handeln: Die Dynamische Fünf

 

5 Erfolgsfaktoren für persönliche Wirksamkeit

Im zweiten Podcast der Ld 21 academy GmbH erläutert Dr. Burkhard Bensmann fünf ausgewählte Erfolgsfaktoren, um wie ein Unternehmer zu handeln. Aufgrund seiner Erfahrungen als Berater und Executive Coach unterscheidet er in “Unternehmer” und “Unternommene” – unter letzteren versteht er Menschen, die sich den Bedingungen angepasst haben, deren Denken im Wesentlichen fremdbestimmt wird und die perfekt erklären können, warum etwas nicht funktioniert. Er stellt dem fünf Erfolgsfaktoren – sein Modell der “Dynamischen Fünf” – entgegen, die aus seiner Sicht eine erfolgreiche Selbstführung und damit auch persönlichen und unternehmerischen Erfolg fördern. Seine Aufforderung: Handeln Sie wie ein Unternehmer!

Die fünf Erfolgsfaktoren:

DynamischeFuenf

 

Faktor 1: Möglichkeiten erkennen
Faktor 2: Der richtige Denkrahmen
Faktor 3: Fokussieren, konzentrieren
Faktor 4: Machen, Prototypen bauen
Faktor 5: Abgeben, delegieren

 

Bensmann stellt in diesem Podcast auch zahlreiche unternehmerische Persönlichkeiten als Fallbeispiele vor, die er für seine Bücher über Selbstführung interviewt hat.

 

Bücher zu Selbstführung:

Die Kunst der Selbstführung. Interviews mit Führungskräften und führenden Kräften

Selbstführung. Wie sich kreative Entrepreneure erfolgreich organisieren.

Podcast auf iTunes bewerten. (Anleitung)

Leistungsfähige Führungskräfte: Kongress in Osnabrück

Am 24. September 2015 findet in Osnabrück der zweite Leadership Development Congress (LDC) statt. Der Kongress für Führungskräfte widmet sich in diesem Jahr dem zweiten der sieben Felder der Selbstführung: Körper, Seele & Geist.

„Es geht darum, sich als Führungskraft langfristig fit zu halten, seine Leistungsfähigkeit mental wie körperlich zu erhalten“, sagt Prof. Dr. Burkhard Bensmann, langjähriger Executive Coach, Buchautor, Experte auf dem Gebiet der Selbstführung und Gründer des Führungskräftekongresses in der Region Osnabrück.

Logo_LDC_2015_klein2

Renommierte Keyspeaker werden das Thema aus verschiedenen Perspektiven präsentieren und mit den Teilnehmern aus den verschiedenen Branchen ins Gespräch kommen.

Körperliche und mentale Fitness

Was bedeutet Leistungsfähigkeit etwa für jemanden, der Astronauten für die Raumfahrt auswählt? Dr. Viktor Oubaid, leitender Psychologe am Deutschen Institut für Luft- und Raumfahrt, wird Beispiele aus seiner Arbeit mit Astronauten, Lufthansa-Piloten und Top-Führungskräften geben und seine Definition von körperlicher wie mentaler Fitness erläutern.

Resilienz – die Kraft, mit Herausforderungen umzugehen

Die mehrfach preisgekrönte Wissenschaftsjournalistin und Bestseller-Autorin Dr. Christina Berndt aus München wird uns das Thema Resilienz eröffnen: Wie gehe ich ressourcenschonend mit Problemen um? Wie gelingt es mir, meine Kräfte bei beruflichen wie privaten Herausforderungen geschickt zu nutzen? Auch hier steht das Thema Leistungsfähigkeit und persönliches Wohlbefinden, kurzum: Körper, Seele & Geist im Mittelpunkt. 2013 veröffentlichte die Wissenschaftsredakteurin der Süddeutschen Zeitung ihr Bestseller-Buch „Resilienz – Das Geheimnis der psychischen Widerstandskraft“.

Speicher 3 Büroraumgestaltung

Der prämierte Speicher 3 in Osnabrück. Veranstaltungsort des LDC 2015 und eines der innovativsten Bürogebäude der Stadt. Foto: Hellmann Worldwide Logistics GmbH & Co. KG

Büroraumgestaltung: Optimale Arbeitsbedingungen

Menschen brauchen gedeihliche Bedingungen für optimale Arbeitsergebnisse. Auch der zweite LDC widmet sich deshalb der Büroraumgestaltung und ihrer Wirkung auf das Wohlbefinden von Unternehmern und ihren Mitarbeitern. Zur Sprache werden nicht nur aktuelle Erkenntnisse aus der Forschung kommen, sondern es wird auch Einblicke in die Praxis geben: Der Veranstaltungsort, der mehrfach prämierte Speicher 3 von Hellmann Logistics, lädt dazu ein, das Thema hautnah zu erleben.

Digital Overload ?!

Ein weiterer Aspekt von Körper, Seele & Geist ist die digitale Kommunikation. Welchen Einfluss haben Handy, Netbooks & ähnliche Geräte auf unseren Arbeitsalltag und auf unser Verhalten?

Nach dem großartigen Erfolg im September 2014 wird auch der zweite Kongress wieder eine Plattform für unternehmerische Menschen bieten, sich über aktuelle Themen zu informieren, sich für neue Trends sensibilisieren zu lassen und sich untereinander auszutauschen.

Anmeldungen und weitere Informationen ab sofort unter office@Ld21-academy.de oder Tel. 05401-8495708.