Episoden

SF141 Virtuelle Realität und Führen auf Distanz


Die Arbeitswelt der Zukunft gestalten

Wie sieht die Arbeitswelt der Zukunft aus? Wie können wir eine Fabrik sinnvoll planen? Welche Rolle spielt der Mensch dabei? Über diese und weitere Themen – z.B. Führen auf Distanz – spreche ich  in dieser Podcast-Episode mit Thomas Schüler und Christian Völler, beide sind Geschäftsführer des Unternehmens Halocline, eine Ausgründung aus der bisherigen Salt And Pepper Software.


Inhalte

Auf der Internetseite von Halocline steht der Claim: „Empower People To Work In Cyberspace“ – wir klären, was es damit auf sich hat und an welche Kunden sich das Unternehmen wendet. Weiterhin sprechen wir über die Arbeitswelt der Zukunft und checken, wie Halocline diese mitgestalten will. Und wir unterhalten uns in diesem Kontext darüber, wie jüngere Menschen zur aktiven Mitgestaltung aufgefordert werden können. Das Thema Virtuelle Realität oder VR nimmt einen großen Raum ein und wir erörtern, wie uns diese Technologie dabei helfen kann, Arbeitsplätze wirksam und menschenorientiert zu gestalten.
Natürlich interessiert mich auch, wie die beiden Geschäftsführer selbst mit der Unsicherheit in Corona-Zeiten umgehen, Nicht zuletzt vertiefen wir auch das Thema des Führen auf Distanz und fragen uns unter anderem, inwieweit das bisherige Büro noch eine Zukunft hat.

Christian Völler, Timo Seggelmann, Dr. Thomas Schüler


In die eigene Weiterentwicklung investieren: Masterclass Selbstführung 2021

Foto: Burkhard Bensmann

Wenn Sie in diesen turbulenten Zeiten Ihre eigenen Fähigkeiten weiterentwickeln wollen, lade ich Sie ein, an der Masterclass Selbstführung 2021 teilzunehmen. Im Januar startet dieses Kompetenzcoaching erneut und bereits jetzt können Sie vorab an der Verbesserung Ihrer Selbstführung arbeiten (u.a. Bonusvideo und attraktive Frühbucher-Konditionen). Wir nutzen die Vorteile der Digitalisierung: In zehn Videosequenzen als Lernetappen behandeln wir die wichtigsten Aspekte einer gelingenden Selbstführung. Jede Lerneinheit ist kompakt und Sie entscheiden, wann und wo Sie sie sehen – im Zug, im Flugzeug, in Wartezeiten oder auch im Büro. Inhaltlich setzen wir am Kern an: bei der eigenen Wirksamkeit.

Alle Infos zur Masterclass finden Sie in diesem PDF: MCSF2021_Info-1


Musik im Vor- und Nachspann
by Joakim Karud http://soundcloud.com/joakimkarud

 

 

Podcast bei „Apple Podcasts“ bewerten. (Anleitung)

SF133 Trends und Entwicklungen – Mega-Update mit dem Zukunftsexperten Oliver Leisse

Was wir derzeit lernen und wie sich die Arbeitswelt verändert

Zeit für ein Update: Was werden wir aus der Corona-Krise lernen? Welche Chancen, welche Risiken ergeben sich speziell für die Wirtschaft? Welche Branchen werden profitieren? Und: Wie gehe ich als unternehmerischer Mensch mit diesen turbulenten Zeiten um? Heute habe ich wieder die Freude, mit dem Zukunftsexperten Oliver Leisse zu sprechen. Erneut nutzen wir unser Interview in beiden Podcasts – und dieses Mal hat Oliver unser Gespräch in seinem Kanal sogar deutlich früher veröffentlicht (bei ihm in der Folge ZTS 150). Den Dialog führen wir Anfang Mai, wieder per Zoom. Wir reflektieren nicht nur darüber, wie wir „remote“ arbeiten und welche Trends und Herausforderungen dies auch für die Selbstführung mit sich bringt. Wir spekulieren auch, wie sich die Arbeitskontexte verändern werden und gerade auch verändern müssen. In diesem Zusammenhang erörtern wir auch, wie man die Mitarbeiter*innen auf zukünftige ortsflexible Arbeitsweise vorbereiten kann.


Prallvoll mit Informationen

Dieses Update-Interview ist besonders „voll“ mit zahlreichen Einschätzungen zur Zukunft – nutzen Sie die Expertise von Oliver Leisse und notieren Sie sich Trends, Ideen und Konsequenzen für Ihre eigene Organisation.


Inhalte

Wir sprechen u.a. über:

  • die Gefahren des „Flex-Works“ in Zeiten der Corona
  • das (zeitweise) Zurückziehen in die Natur
  • die notwendige Flexibilisierung unserer Büro- und Arbeitswelten
  • Serviceleistungen, die auch psychologischen Support beinhalten sollte
  • das Experimentieren mit neuen Formen und Instrumenten
  • Ideen zu anderen räumlichen Strukturen für die Arbeit
  • Entwicklungen im Weiterbildungssektor und Grenzen von Online-Formaten
  • die anstehende Phase der „Nachdenklichkeitsgesellschaft“
  • Perspektiven für Hochschulen: Fokussierung auf „Meisterschaft“
  • Sonderthema „Virtual Reality“
  • Herausforderungen für Selbstführung
  • seine Tipps, um fit zu bleiben
  • warum wir Resilienz aufbauen müssen
  • inwiefern es auf Disziplin, Flexibilität, „Umarmung“ von Digitalisierung ankommt

Links:

Homepage von Oliver Leisse

Oliver Leisses Team von See More


Musik im Vor- und Nachspann
by Joakim Karud http://soundcloud.com/joakimkarud


 

Podcast bei „Apple Podcasts“ bewerten. (Anleitung)

SF103 Persönliche Wirksamkeit im digitalen Zeitalter – Update-Interview mit Markus Albers

new work braucht unterschiedliche Orte

Digitale Erschöpfung, so lautet der Titel des aktuellen Buchs von Markus Albers. Regelmäßige Hörerinnen und Hörer kennen mein Interview mit Ihm, das in der Podcast-Episode SF66 erschienen ist. Das war im Oktober 2017 und mir schien es jetzt an der Zeit für ein Update mit ihm. Für diejenigen, die ihn noch nicht kennen, hier seine Selbstbeschreibung auf der Seite seiner Agentur rethinkIch bin Co-Founder und Managing Partner von Rethink. Vorher war ich Journalist, zum Beispiel für Monocleund Brand Eins. Ich habe mehrere Sachbücher geschrieben, darunter „Morgen komm ich später rein“, „Meconomy“ und „Digitale Erschöpfung“. Ganz im Sinne von new work findet unser Interview im Soho House in Berlin statt.

Inhalte

Wir sprechen u.a. über…
  • seine Kommunikationsagentur rethink
  • aktuelle und ungewöhnliche Projekte, wie z.B. für audible
  • warum er unterschiedliche Orte für seine Arbeit aufsucht
  • wozu in Zeiten von new work das Büro noch dient
  • Selbstführung: seine Vision einer idealen Arbeitswoche
  • Arbeitsverhältnisse in der Zukunft

 


Links

Das Agentur rethink

Markus Albers, der Autor: www.markusalbers.com

Das Buch “Digitale Erschöpfung

SF96 Deep Work – Sind Sie Manager oder Maker?


Musik im Vor- und Nachspann


 

Podcast bei „Apple Podcasts“ bewerten. (Anleitung)

SF60 Auf Augenhöhe zusammenarbeiten – Interview mit Nadine Nobile

Potenziale heben, die eigene Haltung überprüfen

Heute spreche ich mit Nadine Nobile – Beraterin, Gründerin und Organisationsentwicklerin. „Potentiale erkennen und Entfaltung ermöglichen“, das ist Ihr Leitsatz, wie uns die Website von CO:X  verrät. Gemeinsam mit Sven Franke ist sie auf und mit diesem Portal unterwegs, um Veränderungsprozesse in Unternehmen zu begleiten. Ursprünglich kommt sie aus dem Bereich der frühkindlichen Bildung. Bekannt geworden sind Nadine Nobile und Sven Franke vor allem mit dem Augenhöhe Film- und Dialogprojekt, das vielfältige Beispiele sammelt und filmisch dokumentiert, wie wir in unseren Organisationen eben auf Augenhöhe zusammen arbeiten können.

Inhalte dieser Episode

  • wie man von frühkindlicher Bildung zur Beratung von Organisationen kommt
  • über das Erschließen von neuen Möglichkeitsräumen
  • über das Heben von Potenzialen in Unternehmen
  • das Film- und Dialogprojekt „Augenhöhe“, das 2013 startete und die neue Arbeitswelt(en) thematisiert
  • die eigene Motivation
  • „new work“ – was ist das Neue?
  • Glaubenssätze, die der „alten Arbeitswelt“ entsprechen
  • spannende Organisationen: Haufe Umantis, Unilever, SysTelios Klinik
  • mit welcher Haltung begegnen wir uns in unseren Organisationen?
  • das Dreieck der Grundhaltungen: ich – Du – Wir
  • Initiative new work women
  • die zentrale Frage: wofür bin ich unterwegs?

Musik im Vor- und Nachspann

by Joakim Karud http://soundcloud.com/joakimkarud


Podcast bei „Apple Podcasts“ bewerten. (Anleitung)

SF56 Renaissance des Büros – Interview mit dem Unternehmer Roland Fellmer

Kommunizieren auf Augenhöhe – in förderlichen Räumen

Der klassische, territoriale Arbeitsplatz gehört der Vergangenheit an. Heute sind flexible Lösungen und ein Fächer von unterschiedlichen Angeboten erforderlich, denn interaktive Kommunikationswerkzeuge greifen auch im Unternehmen Platz. Eine „Renaissance des Büros“ ist in Sicht. Inwiefern für uns unternehmerische Menschen auch neue Arbeitsumgebungen förderlich sind, darüber spreche ich mit Roland Fellmer, er ist einer der drei Gründer von pro office, einer Unternehmensgruppe mit 11 Niederlassungen, die sich der Büro- und Wohnkultur widmet – seit mehr als 25 Jahren.

Foto: pro office Lemgo


Unsere Themen sind unter anderem:

  • Klarer Trend zur Qualität und zum „Wohlfühlen“
  • „new work“ kann sich in jeder Branche anders darstellen
  • wie man aus einer klassischen Kantine einen atrraktiven Gastrobereich schafft und damit die Städter in der Provinz hält
  • wieso das „Chefbüro“ seinen Stellenwert verloren hat und warum heute eher auf Augenhöhe kommuniziert wird
  • wie es zu einer Renaissance des Büros gekommen ist und warum „dritte Plätze“ an Bedeutung verloren haben

Co-Working

Zusätzlich spreche ich mit Roland Fellmer über Co-Working-Spaces – er erzählt von seinen Erfahrungen mit diesem Konzept und warum in der Niederlassung Göttingen kürzlich ein eigenes Co-Working-Space eingerichtet wurde („Die innovative Ideenschmiede im Herzen Göttingens,“ hier der link zur Info-Broschüre, hier der link zum Imagefilm über den Co-Working Space).

Links

Imagefilm über das Co-Working-Space bei pro office in Göttingen

Musik im Vor- und Nachspann

by Joakim Karud http://soundcloud.com/joakimkarud


Podcast bei „Apple Podcasts“ bewerten. (Anleitung)