SF132 Führung: Erkenntnisse aus der Krise – Update-Interview mit Burkhard Weller

Was wir aus der Krise für unsere Führungspraxis lernen können

Welche Erkenntnisse können wir aus den zurückliegenden Krisenwochen ableiten? Ich spreche mit dem Unternehmer Burkhard Weller, der aus erster Hand berichtet, wie sein Führungsteam die Autohäuser der Wellergruppe durch die turbulente Zeit gesteuert hat. Wir haben im Februar 2018 (Episode SF74 „Wie wir unsere Neugier wach halten”) schon ein Podcast-Interview geführt. Angesichts der Krise will ich ein Update durchführen. Wir sprechen am 27. April 2020, also kurz nach Ende des Corona-Shutdowns miteinander, das Geschäft im Neu- und Gebrauchtwagenbereich war zwischenzeitlich auf zwanzig Prozent des normalen Umfangs geschrumpft und von 1900 Mitarbeitern waren bis zu 1000 in Kurzarbeit. Wir spekulieren darüber, inwieweit sich das Konsumentenverhalten ändern könnte und Konsum nachgeholt werden wird. Vor allem aber berichtet Burkhard Weller darüber, welches Krisenmanagement er durchgeführt hat, welche Regeln darin galten und welche Erkenntnisse er für die Zukunft daraus ableitet.


Inhalte

Wir sprechen u.a. über:

  • die Einbrüche bei den Umsätzen
  • das zukünftige Konsumentenverhalten
  • die Notwendigkeit einer engen Führung in der Krise
  • wie Orientierung gegeben werden kann
  • wie das Unternehmen Härtefälle unterstützt hat
  • warum es ein transparentes Monitoring braucht
  • warum sich diese enge Führung wieder lösen wird
  • Tipps für mittelständische Unternehmer

 


Musik im Vor- und Nachspann
by Joakim Karud http://soundcloud.com/joakimkarud


 

Podcast auf iTunes bewerten. (Anleitung)