SF133 Trends und Entwicklungen – Mega-Update mit dem Zukunftsexperten Oliver Leisse

Was wir derzeit lernen und wie sich die Arbeitswelt verändert

Zeit für ein Update: Was werden wir aus der Corona-Krise lernen? Welche Chancen, welche Risiken ergeben sich speziell für die Wirtschaft? Welche Branchen werden profitieren? Und: Wie gehe ich als unternehmerischer Mensch mit diesen turbulenten Zeiten um? Heute habe ich wieder die Freude, mit dem Zukunftsexperten Oliver Leisse zu sprechen. Erneut nutzen wir unser Interview in beiden Podcasts – und dieses Mal hat Oliver unser Gespräch in seinem Kanal sogar deutlich früher veröffentlicht (bei ihm in der Folge ZTS 150). Den Dialog führen wir Anfang Mai, wieder per Zoom. Wir reflektieren nicht nur darüber, wie wir “remote” arbeiten und welche Trends und Herausforderungen dies auch für die Selbstführung mit sich bringt. Wir spekulieren auch, wie sich die Arbeitskontexte verändern werden und gerade auch verändern müssen. In diesem Zusammenhang erörtern wir auch, wie man die Mitarbeiter*innen auf zukünftige ortsflexible Arbeitsweise vorbereiten kann.


Prallvoll mit Informationen

Dieses Update-Interview ist besonders “voll” mit zahlreichen Einschätzungen zur Zukunft – nutzen Sie die Expertise von Oliver Leisse und notieren Sie sich Trends, Ideen und Konsequenzen für Ihre eigene Organisation.


Inhalte

Wir sprechen u.a. über:

  • die Gefahren des “Flex-Works” in Zeiten der Corona
  • das (zeitweise) Zurückziehen in die Natur
  • die notwendige Flexibilisierung unserer Büro- und Arbeitswelten
  • Serviceleistungen, die auch psychologischen Support beinhalten sollte
  • das Experimentieren mit neuen Formen und Instrumenten
  • Ideen zu anderen räumlichen Strukturen für die Arbeit
  • Entwicklungen im Weiterbildungssektor und Grenzen von Online-Formaten
  • die anstehende Phase der “Nachdenklichkeitsgesellschaft”
  • Perspektiven für Hochschulen: Fokussierung auf “Meisterschaft”
  • Sonderthema “Virtual Reality”
  • Herausforderungen für Selbstführung
  • seine Tipps, um fit zu bleiben
  • warum wir Resilienz aufbauen müssen
  • inwiefern es auf Disziplin, Flexibilität, “Umarmung” von Digitalisierung ankommt

Links:

Homepage von Oliver Leisse

Oliver Leisses Team von See More


Musik im Vor- und Nachspann
by Joakim Karud http://soundcloud.com/joakimkarud


 

Podcast auf iTunes bewerten. (Anleitung)

SF132 Führung: Erkenntnisse aus der Krise – Update-Interview mit Burkhard Weller

Was wir aus der Krise für unsere Führungspraxis lernen können

Welche Erkenntnisse können wir aus den zurückliegenden Krisenwochen ableiten? Ich spreche mit dem Unternehmer Burkhard Weller, der aus erster Hand berichtet, wie sein Führungsteam die Autohäuser der Wellergruppe durch die turbulente Zeit gesteuert hat. Wir haben im Februar 2018 (Episode SF74 „Wie wir unsere Neugier wach halten”) schon ein Podcast-Interview geführt. Angesichts der Krise will ich ein Update durchführen. Wir sprechen am 27. April 2020, also kurz nach Ende des Corona-Shutdowns miteinander, das Geschäft im Neu- und Gebrauchtwagenbereich war zwischenzeitlich auf zwanzig Prozent des normalen Umfangs geschrumpft und von 1900 Mitarbeitern waren bis zu 1000 in Kurzarbeit. Wir spekulieren darüber, inwieweit sich das Konsumentenverhalten ändern könnte und Konsum nachgeholt werden wird. Vor allem aber berichtet Burkhard Weller darüber, welches Krisenmanagement er durchgeführt hat, welche Regeln darin galten und welche Erkenntnisse er für die Zukunft daraus ableitet.


Inhalte

Wir sprechen u.a. über:

  • die Einbrüche bei den Umsätzen
  • das zukünftige Konsumentenverhalten
  • die Notwendigkeit einer engen Führung in der Krise
  • wie Orientierung gegeben werden kann
  • wie das Unternehmen Härtefälle unterstützt hat
  • warum es ein transparentes Monitoring braucht
  • warum sich diese enge Führung wieder lösen wird
  • Tipps für mittelständische Unternehmer

 


Musik im Vor- und Nachspann
by Joakim Karud http://soundcloud.com/joakimkarud


 

Podcast auf iTunes bewerten. (Anleitung)

SF129 Home Office und Führen auf Distanz – Mein Gespräch mit Oliver Leisse

Was lernen wir in und aus der Krise?

Erneut nutzen der Zukunftsforscher Oliver Leisse und ich ein Podcast-Gespräch und posten es in unseren beiden Kanälen. Ich habe die Freude, von Oliver per Zoom interviewt zu werden – hier ist der Link zu Olivers Podcast. Wir tauschen unsere Eindrücke aus, sammeln Erfolgsfaktoren für das Führen auf Distanz und für persönliche Leistungsfähigkeit.


Inhalte

Oliver Leisse und ich sprechen u.a. über:

  • Führen auf Distanz – ausgewählte Erfolgsfaktoren (bleibe konsistent in Deiner Rolle, klare Kommunikation…)
  • Lernen aus der Krise: Vier Fragen, um die Erkenntnisse aus der Krise zu erfassen, “Lern-Journal” und “Boxen-Check”
  • Rituale, z.B. richtig in den Tag starten
  • wie wir unsere Resilienz und unser Immunsystem stärken
  • virtuelle Meetings
  • Home Office: vermeintlicher Kontrollverlust versus Vertrauensvorschuss
  • Skills in der Kommunikation für die neue Arbeitswelt
  • Auswirkungen auf die Gestaltung der Arbeitsplätze
  • Wertschätzung und Produktivität: Regeln, Rhythmen und Rituale

 


Masterclass Selbstführung 2020 – Teilnahme angesichts der Krise weiterhin möglich

Auf einmal rufen alle nach Home Office und Online-Weiterbildung. Ich bin ganz entspannt und – wie Sie wissen – bestens vorbereitet, um Sie, liebe bestehenden und zukünftigen Kunden, bestmöglich zu unterstützen. Coachings per FaceTime oder Skype sind bei mir schon seit langem Alltag. Und meine frühen Audiolectures und ersten Masterclass-Durchläufe haben mir bestätigt, dass diese Art der digitalen Lernreisen ein adäquates Mittel der selbstorganisierten Weiterbildung sind.
Da doch einige von Ihnen in den kommenden Wochen im Home Office arbeiten werden, will ich den Zugang zur bereits im Januar gestarteten Masterclass Selbstführung 2020 (https://ld21.de/masterclass-selbstfuehrung/) weiterhin offen lassen. Dieses Kompetenzcoaching, das digitale und analoge Lerneinheiten sinnvoll verknüpft, können Sie komplett online absolvieren. Wenn Sie jetzt einsteigen wollen, dann unterstütze ich Sie individuell dabei, Ihre Lernschritte so zu setzen, dass Sie maximal wirksam mit diesem Onlineformat lernen können. Machen Sie das beste aus dieser besonderen Zeit und investieren Sie in Ihre Weiterentwicklung – hier geht es zur Anmeldeseite: https://ld21.de/masterclass-selbstfuehrung-anmeldeseite/ (Melden Sie sich direkt bei mir, wenn Sie z.B. mit einer Gruppe an der Masterclass teilnehmen wollen: bensmann@ld21-academy.de).


Musik im Vor- und Nachspann
by Joakim Karud http://soundcloud.com/joakimkarud


 

Podcast auf iTunes bewerten. (Anleitung)

SF127 In der Krise vom Motorsport lernen – mein Interview bei tolimit

Motorsport: Ein großes Lernfeld, gerade jetzt

Ich hatte die große Freude, dem neuen Podcast “Raceagainstcorona” ein Interview zu geben. Das ist ein Projekt der Motorsportagentur tolimit GmbH, mit der mich seit Jahren diverse Projekte verbinden. In zwei früheren Podcastepisoden (SF57 “Teamwork oder Egoismus” und SF117 “Wie wird man Weltmeister”) habe ich mit den Experten bereits unterhalten. Jetzt ist es umgekehrt: Jan Bodenbach, die rechte Hand der Geschäftsführung von tolimit und für den neuen Podcast zuständig, hat mich interviewt und wir sind überein gekommen, dieses Interview in unseren beiden Podcasts zu verwenden. Also freue ich mich, dass ich dieses kurzweilige Gespräch auch auf meinem Kanal nutzen und verbreiten kann. Und es ist schön, wieder einmal selbst in der Rolle des Interviewten zu sein. Wir sprechen über die zahlreichen Analogien zwischen der Businesswelt und dem Motorsport.

Und wir wollen eine Mastermind-Gruppe zu diesem Thema aufbauen und rufen alle diejenigen Hörerinnen und Hörer auf, die dieses Instrument für Austausch und Führungstipps nutzen wollen: meldet Euch bei tolimit: https://www.tolimit.de/kontakt/


Inhalte

Jan Bodenbach und ich sprechen u.a. über folgende Punkte bzw. beantworten folgende Fragen:

  • Wie sorge ich derzeit für meine Fitness und Gesunderhaltung?
  • Welche Herausforderungen für Führungskräfte nehme ich derzeit wahr?
  • Wo sind wir derzeit im Verlauf dieser Krise?
  • Meine Tipps für Führungskräfte (u.a. veränderte Perspektive nutzen, jetzt schon an der Zeit “danach” arbeiten, eigene Position klar bestimmen…)
  • Wie ich den Motorsport wahrnehme und was wir für das “normale” Business ableiten können
  • Mein Modell der “Vierung” (vier wesentliche Fragen) aus meinem aktuellen Buch
  • Unsere neuen Dienstleistungen, um Führungskräfte jetzt passgenau zu unterstützen

Infos zur Motorsportagentur tolimit GmbH

Project 1 Motorsport ist Weltmeister. Bereits im ersten Jahr der Teilnahme an der WEC ist es dem Team aus Lohne – zwischen Bremen und Osnabrück – gelungen, den ersten Platz zu erlangen, genauer gesagt: sie sind FIA WORLD ENDURANCE CHAMPION LMGTE AM. In diesem Jahr geht es – sofern die Corona-Krise das zulässt – den Titel erfolgreich zu verteidigen. Hinter dem Weltmeisterteam steht die Motorsportagentur tolimit GmbH, die seit mehr als dreißig Jahren als Agentur den Motorsport für Begegnungen, Markenbildung und Netzwerkbildung nutzt.


Links zur Kooperation mit tolimit

Der neue Podcast “Raceagainstcorona”

Unser Angebot: Kurzzeit-Coaching: „Schnelle Positionsbestimmung“ (pdf)

Mastermind-Gruppe: Wenn Sie dabei sein wollen um dieses Instrument für Austausch und Führungstipps zu nutzen: https://www.tolimit.de/kontakt/

 


Noch mehr Links

Videos zum Fitbleiben im Home Office: https://at-fit.de/videos/ von Anja Termöllen business fitness

Kurzzeit-Coaching: „Schnelle Positionsbestimmung“ (pdf)

Podcast SF126 „Schnelle Positionsbestimmung – in Krisenzeiten wirksam bleiben”

Podcast SF110 „Mit vier Fragen fokussiert in den Tag starten“

Masterclass Selbstführung (bleibt aufgrund der Krise noch für einen jetzigen Einstieg offen)

Mein aktuelles Buch:

Burkhard Bensmann: Wirksam handeln durch Selbstführung. In turbulenten Zeiten die eigene Vision finden, Ziele setzen und Ausgleich finden; 2. überarbeitete und erweiterte Auflage, 2019

 


Masterclass Selbstführung 2020 – Teilnahme weiterhin möglich

Auf einmal rufen alle nach Home Office und Online-Weiterbildung. Ich bin ganz entspannt und – wie Sie wissen – bestens vorbereitet, um Sie, liebe bestehenden und zukünftigen Kunden, bestmöglich zu unterstützen. Coachings per FaceTime oder Skype sind bei mir schon seit langem Alltag. Und meine frühen Audiolectures und ersten Masterclass-Durchläufe haben mir bestätigt, dass diese Art der digitalen Lernreisen ein adäquates Mittel der selbstorganisierten Weiterbildung sind.
Da doch einige von Ihnen in den kommenden Wochen im Home Office arbeiten werden, will ich den Zugang zur bereits im Januar gestarteten Masterclass Selbstführung 2020 (https://ld21.de/masterclass-selbstfuehrung/) weiterhin offen lassen. Dieses Kompetenzcoaching, das digitale und analoge Lerneinheiten sinnvoll verknüpft, können Sie komplett online absolvieren. Wenn Sie jetzt einsteigen wollen, dann unterstütze ich Sie individuell dabei, Ihre Lernschritte so zu setzen, dass Sie maximal wirksam mit diesem Onlineformat lernen können. Machen Sie das beste aus dieser besonderen Zeit und investieren Sie in Ihre Weiterentwicklung – hier geht es zur Anmeldeseite: https://ld21.de/masterclass-selbstfuehrung-anmeldeseite/ (Melden Sie sich direkt bei mir, wenn Sie z.B. mit einer Gruppe an der Masterclass teilnehmen wollen: bensmann@ld21-academy.de).


Musik im Vor- und Nachspann
by Joakim Karud http://soundcloud.com/joakimkarud


Podcast auf iTunes bewerten. (Anleitung)

SF126 Positionsbestimmung – in Krisenzeiten wirksam bleiben

Reflexion und richtiges Handeln: mein Tool für eine Schnelle Positionsbestimmung

Sie sind Führungskraft und fragen sich in diesen Tagen, wie Sie mit der eigenen Unsicherheit in Corona-Zeiten umgehen können? Und Sie sind sich bewusst, dass Ihre Mitarbeiter*innen von Ihnen Orientierung erwarten. Wie kommen Sie also zu einer klaren Haltung? In diesen Zeiten gilt es aus meiner Sicht erst recht, besonnen zu handeln. Und damit willkommen zu einer neuen Solo-Episode des Podcasts Selbstführung und Leadership Development.

Ich hatte im März einen Blogbeitrag geschrieben mit dem Titel: Corona-Zeiten: Tipps für eine Schnelle Positionsbestimmung. Dieser Beitrag erzielte eine hohe Resonanz, darum nehme ich das Thema hier im Podcast wieder auf. Nachfolgend stelle ich Ihnen dieses Konzept einer Schnellen Positionsbestimmung ausführlicher vor.


Führungskräfte in der Krise benötigen Unterstützung

Führungskräfte befinden sich in diesen Krisenzeiten in einem Dilemma: Wir wollen derzeit als Krisenmanager kurzfristig die richtigen Maßnahmen ergreifen. Gleichzeitig aber merken wir, dass wir selbst unsicher sind, dass die Krise an unseren Nerven zehrt und dass wir daher selbst Rat und Unterstützung benötigen. Aber die meisten nehmen sich nicht die Gelegenheit, sich unterstützen zu lassen. Das ist gefährlich.

Mir ist bewusst, dass die Zeit bei vielen Führungskräften nun besonders knapp ist. Deshalb stelle ich Ihnen hier mein neues Tool eines kompakten digitalen Coachings vor. Es trägt den Titel „Schnelle Positionsbestimmung für Führungskräfte“ (hier Sie können sich auch das aktuelle pdf “Schnelle Positionsbestimmung” mit allen Fragen kostenlos runterladen). Prüfen Sie doch, ob Sie mein Raster auch selbst anwenden wollen. Diese Positionsbestimmung nutzt mein Konzept der Selbstführung und soll Sie unterstützen, eigenverantwortlich und wirksam zu handeln. Natürlich können sich schnell Entschlossene auch direkt bei mir melden, um das Tool im Rahmen eines Coachings durch mich per Skype, FaceTime oder Telefon anzufordern. Meine E-Mail-Adresse lautet: bb@ld21.de.


Inhalte der Schnellen Positionsbestimmung

Wie funktioniert die Schnelle Positionsbestimmung? Sie ist ein Instrument der „Kurzzeitintervention“, heißt: schnell auf den Punkt kommen, Übersicht & Zuversicht gewinnen, handlungsfähig werden. Hier die grobe Struktur, die ggf. an die jeweilige Person angepasst werden muss. Die vielen Fragen, die ich Ihnen im Podcast nenne, können Sie nachlesen im erwähnten pdf zur “Schnellen Positionsbestimmung”.

  • Start: Erkenntnisse/Prämissen
  • Reflexionsfragen
  • Klärung der Optionen
  • Umsetzung
  • Rahmenbedingungen schaffen

Das Raster anpassen / Coachinggespräch vereinbaren

Wie oben erwähnt, ist dies mein grobes Raster, das ich derzeit zugrunde lege. Ich nutze es für kompakte Unterstützungsgespräche mit meinen Kunden, damit diese schnell und angemessen handeln können in dieser Krisenzeit. Checken Sie, ob das Raster oder Teile davon auch für Sie passt. Gerne unterstütze ich Sie auch durch Beratung und Coaching. Melden Sie sich direkt bei mir: bb@ld21.de.

Für diese herausfordernden Zeiten wünsche ich Ihnen derweil alles Gute, Ihr Burkhard Bensmann


links

Die richtigen Rituale, auch in Krisenzeiten:

Podcast SF110 “Mit vier Fragen fokussiert in den Tag starten”


Masterclass Selbstführung 2020 – Teilnahme weiterhin möglich

Auf einmal rufen alle nach Home Office und Online-Weiterbildung. Ich bin ganz entspannt und – wie Sie wissen – bestens vorbereitet, um Sie, liebe bestehenden und zukünftigen Kunden, bestmöglich zu unterstützen. Coachings per FaceTime oder Skype sind bei mir schon seit langem Alltag. Und meine frühen Audiolectures und ersten Masterclass-Durchläufe haben mir bestätigt, dass diese Art der digitalen Lernreisen ein adäquates Mittel der selbstorganisierten Weiterbildung sind.
Da doch einige von Ihnen in den kommenden Wochen im Home Office arbeiten werden, will ich den Zugang zur bereits im Januar gestarteten Masterclass Selbstführung 2020 (https://ld21.de/masterclass-selbstfuehrung/) weiterhin offen lassen. Dieses Kompetenzcoaching, das digitale und analoge Lerneinheiten sinnvoll verknüpft, können Sie komplett online absolvieren. Wenn Sie jetzt einsteigen wollen, dann unterstütze ich Sie individuell dabei, Ihre Lernschritte so zu setzen, dass Sie maximal wirksam mit diesem Onlineformat lernen können. Machen Sie das beste aus dieser besonderen Zeit und investieren Sie in Ihre Weiterentwicklung – hier geht es zur Anmeldeseite: https://ld21.de/masterclass-selbstfuehrung-anmeldeseite/ (Melden Sie sich direkt bei mir, wenn Sie z.B. mit einer Gruppe an der Masterclass teilnehmen wollen: bensmann@ld21-academy.de).


Musik im Vor- und Nachspann
by Joakim Karud http://soundcloud.com/joakimkarud


 

Podcast auf iTunes bewerten. (Anleitung)

SF125 Frühjahrsputz für Führungskräfte – Was kann weg, was wird behalten?

Fokussierung leicht gemacht: Frühjahrsputz für Führungskräfte

Meine geschätzte virtuelle Assistentin, Simone Batthaus, schlug mir vor, im Rahmen meines Jahresthemas „Fokus“ doch eine Episode dieses Podcasts dem Thema Frühjahrsputz für Führungskräfte zu widmen. Die Idee fand ich spontan super und habe mich gleich an die Produktion gemacht. In diesem Zusammenhang will ich auch das Thema „Minimalismus“ behandeln, welches derzeit vor allem in Youtube-Kanälen angesagt ist. Ich habe dazu meine eigene Meinung… Nachfolgend stelle ich Ihnen meine Gedanken und Vorschläge in Sachen Frühjahrsputz vor.

Inhalte dieser Episode

Inhaltlich geht es vor allem um Folgendes in dieser Episode:
  • Ich starte mit einer kurzen Einleitung, in der ich zwischen Minimalismus und Essenzialismus unterscheide.
  • Dann gehe ich im Hauptteil auf mein Modell der Vierung ein, das sich wunderbar zum Frühjahrsputz für Manager eignet.
  • Schließlich gebe ich Ihnen noch abrundende Tipps zur Vertiefung.

Die Vierung

Stellen Sie sich vier Fragen:

  1. Was will ich weiter machen?
  2. Was will ich anders machen?
  3. Was will ich neu machen?
  4. Was will ich nicht mehr machen?

Tipps zur Vertiefung

Regelmäßige Hörer meines Podcasts wissen, dass ich ein Freund von passenden Ritualen bin. Von der jährlichen „Liste der Erfolge“ habe ich schon an diversen Stellen gesprochen und geschrieben. Die hier vorgestellte Vierung ist ein Modell, dass erst dann richtig wirksam wird, wenn Sie es als Ritual anwenden und das möglichst in einem für Sie geeigneten Rhythmus – sicherlich mindestens einmal im Jahr, gerne auch in der von mir immer wieder empfohlenen Persönlichen Planungsklausur. Und sicherlich haben Sie während des Hörens dieser Episode schon einige Ideen und Ansätze gefunden, wo Sie bei sich Veränderungen einleiten wollen. Hier gilt wie immer das Prinzip Schriftlichkeit: nehmen Sie sich zeitnah, am Besten jetzt gleich, Ihr Notizbuch oder ihr elektronisches Notizprogramm und starten Sie mit den Punkten die Ihnen einfallen.

Kleben Sie für Ihre persönliche Vierung zwei Flipchartblätter aneinander und hängen sie diese an die Wand, notieren Sie die vier Fragen darauf und nutzen Sie dann große Klebezettel, um die wesentlichen Punkte zu notieren. Klebezettel haben den Vorteil, dass Sie sich nach längerem Überlegen auch umentscheiden können. Trauen Sie sich zum Beispiel, einige der Dinge, die Sie unter „anders machen“ geklebt haben dann doch eher unter „nicht mehr machen“ zu kleben. Führen Sie Ihre persönliche Müllabfuhr durch!

Die Vierung können Sie darüber hinaus auch sehr gut in der Teamarbeit anwenden. Gerade eingespielte Teams sind oft auch eingefahrene Teams. Hier kann es helfen, mit der Vierung die gemeinsame Arbeit zu beurteilen und die notwendigen Veränderungen zu erkennen und zu vereinbaren. Das Modell ist übrigens ebenfalls in meinem aktuellen Buch beschrieben („Methoden und Instrumente mit Hebelwirkung“, S. 135f).


Links

Matt D’Avella: Youtube

 


Musik im Vor- und Nachspann
by Joakim Karud http://soundcloud.com/joakimkarud


Podcast auf iTunes bewerten. (Anleitung)

SF106 Führung mit der eigenen Stimme – Interview mit Thomas Gerdiken

Emotionalität aufbauen und für Führung nutzen

Haltung, Auftreten, Stimme – das sind Faktoren, auf die es bei Führungskräften und führenden Kräften heute ankommt.  Dazu spreche ich heute mit Thomas Gerdiken, der als Jazz- und Bluespianist auf den Bühnen der Welt gespielt hat. Er berichtet von seinen Erfahrungen aus vierzig Jahren und wie es ihm gelingt, diesen Schatz in die Welt der Führungskräfte zu transportieren, um diese zum Beispiel auf Präsentationen vorzubereiten. Ich treffe ihn auf seiner „Insel“, in seinem Zuhause, das auch gleichzeitig sein Tonstudio ist. “Unsere Stimme ist der ureigenste Ausdruck unserer Persönlichkeit,“ wie Thomas Gerdiken ausführt. Die Stimme kann auf Belastungssituationen hinweisen. Hier bietet er den Führungskräften die Chance, selbst auf eine Insel – im übertragenen Sinne – zu kommen und sich zu regenerieren. Der Musiker berichtet im Interview darüber hinaus auch von seinen Begegnungen in mit Führungskräften bei seinen Konzerten und wie er diese Menschen erlebt hat.

Schlüsselerlebnis in New Orleans

Er lässt uns an seinem Schlüsselerlebnis teilhaben, das sein Verhältnis zur Musik nachhaltig verändert hat, nämlich eine Reise zu einem Konzert von Fats Domino in New Orleans. Nachdem er sich zunächst kaum getraut hatte, machte er sich – angestoßen von einem Freund – auf den Weg. Und er war geschockt, wie er berichtet, denn ihn überwältigte die emotionale Kraft seiner Idole. “Diese emotionale Qualität werde ich nie erreichen,” so war sein damaliger Gedanke. Aber er wurde, wie er berichtet, von den Musikern vor Ort an die Hand genommen und setzte selbst Non-Profit-Projekte mit Musik in die Welt, wie damals im Kontext der Nachwirkungen eines Hurricans. Dort baute er konkrete Hilfsmaßnahmen auf. Die von den Musikern erfahrene Unterstützung wolle er heute auch seinen Schülern geben.
Übrigens ist Thomas der erste Interviewgast, der mir meine Arbeit in großen Teilen abgenommen hat, indem er die Tonaufnahme erstellt, mit eigenem musikalischen Vor- und Nachspann versehen und alles abgemischt hat – Danke dafür!

Unsere Themen sind vor allem:

  • warum es auf den Atem ankommt
  • warum er sich als „Wegbegleiter“ sieht
  • was Führungskräfte von Musikern lernen können
  • wie wir die eigene Emotionalität entdecken und für Führung abrufen können
  • wie die Stimme entwickelt werden kann und wie er praktisch vorgeht
  • warum er zur Schaffung jeweils persönlicher emotionaler Inseln rät, um die eigene Mitte wieder zu finden

Thomas Gerdiken in seinem Tonstudio (Foto: privat)


links:


Ein- und ausleitende Musik in dieser Podcast-Episode: Thomas Gerdiken

Musik im Vor- und Nachspann der Podcast-Episoden
by Joakim Karud http://soundcloud.com/joakimkarud


 

Podcast auf iTunes bewerten. (Anleitung)

SF91 Vertrauen – wenn es schnell gehen muss

Beschleunigung und Komplexität – Ansichten der Expertin für Persönlichkeitsentwicklung Stefanie Gerdes

Vertrauen wird wichtiger, wenn es schnell gehen muss, so eine der zentralen Erkenntnisse von Stefanie Gerdes, die ich in dieser Podcast-Episode interviewe. Wie gehen wir mit Beschleunigung um, vor allem dann, wenn wir als Führungskraft ständig Entscheidungen treffen müssen? Neben Vertrauen – was spielt noch eine Rolle? Stefanie Gerdes hat sich sowohl theoretisch, als auch praktisch mit diesen Fragen auseinandergesetzt. Sie war zum Zeitpunkt des Interviews noch bei einem großen Logistikunternehmen beschäftigt und hat parallel zu ihrer praktischen Arbeit ein Magisterstudium absolviert. Jetzt ist sie zum 01. Oktober als Personalentwicklerin zu einem Handelsunternehmen gewechselt. Wir haben diese Episode vor dem Leadership Development Congress (LDC 2018) aufgenommen, bei dem Stefanie Gerdes einen Beitrag zu “Beschleunigung und Komplexität im Business” geliefert hat.
Noch ein Hinweis, wenn Sie intensiv und über einen längeren Zeitraum an Ihrer Selbstführung und Wirksamkeit arbeiten wollen: wir starten im Dezember mit dem vierten Durchlauf unserer AudioLecture, der Masterclass Selbstführung. Sie finden die wichtigsten Infos zu diesem digitalen Lernformat hier: https://ld21.de/masterclass-selbstfuehrung/.

Inhalte

Mit Stefanie Gerdes spreche ich vor allem über folgende Themen:
  • Ihre Beobachtung, dass viele Führungskräfte nicht genug für sich sorgen
  • warum es für sie eine Herzensangelegenheit ist, Menschen zu fördern und zu entwickeln
  • wie jüngere und im Vergleich ältere Mitarbeiter motiviert sind
  • ihre Erkenntnisse zum Thema Beschleunigung und Entscheidungsfindung
  • über die Rolle von Intuition und wie man diese durch Reflexion weiterentwickeln kann
  • welche Bedeutung Selbstführung in dieser Zeit aus ihrer Sicht besitzt
  • einige Statements zu “Beschleunigung und Komplexität im Business – wie gehen wir damit um?“, ihrem Thema beim Kongress
Abschließend bitte ich sie noch um ein paar Tipps in Sachen Führungskräfteentwicklung.

Zur Vertiefung: MASTERCLASS SELBSTFÜHRUNG (Early-Bird-Tarif bis 31.10.18)

Wenn Sie Themen rund um Selbstführung und persönliche Wirksamkeit vertiefen wollen, dann bietet sich unsere Masterclass Selbstführung an, die im Dezember zum vierten Mal startet. Sie bietet in zehn Audiolektionen theoretischen und praktischen Input, damit Sie sich selbstgesteuert weiterentwickeln können.

Hier die Einschätzung von früheren Teilnehmern zur AudioLecture / Masterclass:

Die AudioLecture ist ein sinnvolles Konzept zur wirksamen Umsetzung der eigenen Vision. Auch in einem dichten Terminkalender zeitlich sehr flexibel einsetzbar, ortsunabhängig und unkompliziert – somit genau auf Führungspersonen zugeschnitten. Inhaltlich umfangreich und dennoch mit praxisgerechten Tipps und Tools individuell und zielgerichtet für die eigene Arbeit zu nutzen. Die AudioLecture ist bereichernd und uneingeschränkt zu empfehlen!
(Sven Ruschhaupt, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim)

Die AudioLecture bedeutet für mich „Lernen im Wandel der Möglichkeiten“. Einerseits bin ich bekennender Fan von gewachsenen, bekannten Strukturen und nutze bzw. lerne gerne von und mit Papier. Die AudioLecture verbindet die bekannten Strukturen mit den aktuellen Möglichkeiten. Die sich daraus ergebende Flexibilität habe ich sehr genossen und meine Lernstrukturen sinnvoll erweitert. Die Inhalte waren eine Bereicherung für die eigene Orientierung und Erdung im täglichen Handeln. Herzlichen Dank dafür!
(Ulrich Kruthaup; Geschäftsführer Blomberg-Klinik GmbH eine Einrichtung der Hasselmann-Gruppe)

Hier geht es zu den Infos: https://ld21.de/masterclass-selbstfuehrung/

Derzeit bieten wir besonders günstige Konditionen mit dem Early-Bird-Tarif, der aber nur bis einschließlich 31. Oktober 2018 gilt.


Musik im Vor- und Nachspann

by Joakim Karud http://soundcloud.com/joakimkarud


Podcast auf iTunes bewerten. (Anleitung)