SF106 Führung mit der eigenen Stimme – Interview mit Thomas Gerdiken

Emotionalität aufbauen und für Führung nutzen

Haltung, Auftreten, Stimme – das sind Faktoren, auf die es bei Führungskräften und führenden Kräften heute ankommt.  Dazu spreche ich heute mit Thomas Gerdiken, der als Jazz- und Bluespianist auf den Bühnen der Welt gespielt hat. Er berichtet von seinen Erfahrungen aus vierzig Jahren und wie es ihm gelingt, diesen Schatz in die Welt der Führungskräfte zu transportieren, um diese zum Beispiel auf Präsentationen vorzubereiten. Ich treffe ihn auf seiner „Insel“, in seinem Zuhause, das auch gleichzeitig sein Tonstudio ist. “Unsere Stimme ist der ureigenste Ausdruck unserer Persönlichkeit,“ wie Thomas Gerdiken ausführt. Die Stimme kann auf Belastungssituationen hinweisen. Hier bietet er den Führungskräften die Chance, selbst auf eine Insel – im übertragenen Sinne – zu kommen und sich zu regenerieren. Der Musiker berichtet im Interview darüber hinaus auch von seinen Begegnungen in mit Führungskräften bei seinen Konzerten und wie er diese Menschen erlebt hat.

Schlüsselerlebnis in New Orleans

Er lässt uns an seinem Schlüsselerlebnis teilhaben, das sein Verhältnis zur Musik nachhaltig verändert hat, nämlich eine Reise zu einem Konzert von Fats Domino in New Orleans. Nachdem er sich zunächst kaum getraut hatte, machte er sich – angestoßen von einem Freund – auf den Weg. Und er war geschockt, wie er berichtet, denn ihn überwältigte die emotionale Kraft seiner Idole. “Diese emotionale Qualität werde ich nie erreichen,” so war sein damaliger Gedanke. Aber er wurde, wie er berichtet, von den Musikern vor Ort an die Hand genommen und setzte selbst Non-Profit-Projekte mit Musik in die Welt, wie damals im Kontext der Nachwirkungen eines Hurricans. Dort baute er konkrete Hilfsmaßnahmen auf. Die von den Musikern erfahrene Unterstützung wolle er heute auch seinen Schülern geben.
Übrigens ist Thomas der erste Interviewgast, der mir meine Arbeit in großen Teilen abgenommen hat, indem er die Tonaufnahme erstellt, mit eigenem musikalischen Vor- und Nachspann versehen und alles abgemischt hat – Danke dafür!

Unsere Themen sind vor allem:

  • warum es auf den Atem ankommt
  • warum er sich als „Wegbegleiter“ sieht
  • was Führungskräfte von Musikern lernen können
  • wie wir die eigene Emotionalität entdecken und für Führung abrufen können
  • wie die Stimme entwickelt werden kann und wie er praktisch vorgeht
  • warum er zur Schaffung jeweils persönlicher emotionaler Inseln rät, um die eigene Mitte wieder zu finden

Thomas Gerdiken in seinem Tonstudio (Foto: privat)


links:


Ein- und ausleitende Musik in dieser Podcast-Episode: Thomas Gerdiken

Musik im Vor- und Nachspann der Podcast-Episoden
by Joakim Karud http://soundcloud.com/joakimkarud


 

Podcast auf iTunes bewerten. (Anleitung)

SF91 Vertrauen – wenn es schnell gehen muss

Beschleunigung und Komplexität – Ansichten der Expertin für Persönlichkeitsentwicklung Stefanie Gerdes

Vertrauen wird wichtiger, wenn es schnell gehen muss, so eine der zentralen Erkenntnisse von Stefanie Gerdes, die ich in dieser Podcast-Episode interviewe. Wie gehen wir mit Beschleunigung um, vor allem dann, wenn wir als Führungskraft ständig Entscheidungen treffen müssen? Neben Vertrauen – was spielt noch eine Rolle? Stefanie Gerdes hat sich sowohl theoretisch, als auch praktisch mit diesen Fragen auseinandergesetzt. Sie war zum Zeitpunkt des Interviews noch bei einem großen Logistikunternehmen beschäftigt und hat parallel zu ihrer praktischen Arbeit ein Magisterstudium absolviert. Jetzt ist sie zum 01. Oktober als Personalentwicklerin zu einem Handelsunternehmen gewechselt. Wir haben diese Episode vor dem Leadership Development Congress (LDC 2018) aufgenommen, bei dem Stefanie Gerdes einen Beitrag zu “Beschleunigung und Komplexität im Business” geliefert hat.
Noch ein Hinweis, wenn Sie intensiv und über einen längeren Zeitraum an Ihrer Selbstführung und Wirksamkeit arbeiten wollen: wir starten im Dezember mit dem vierten Durchlauf unserer AudioLecture, der Masterclass Selbstführung. Sie finden die wichtigsten Infos zu diesem digitalen Lernformat hier: https://ld21.de/masterclass-selbstfuehrung/.

Inhalte

Mit Stefanie Gerdes spreche ich vor allem über folgende Themen:
  • Ihre Beobachtung, dass viele Führungskräfte nicht genug für sich sorgen
  • warum es für sie eine Herzensangelegenheit ist, Menschen zu fördern und zu entwickeln
  • wie jüngere und im Vergleich ältere Mitarbeiter motiviert sind
  • ihre Erkenntnisse zum Thema Beschleunigung und Entscheidungsfindung
  • über die Rolle von Intuition und wie man diese durch Reflexion weiterentwickeln kann
  • welche Bedeutung Selbstführung in dieser Zeit aus ihrer Sicht besitzt
  • einige Statements zu “Beschleunigung und Komplexität im Business – wie gehen wir damit um?“, ihrem Thema beim Kongress
Abschließend bitte ich sie noch um ein paar Tipps in Sachen Führungskräfteentwicklung.

Zur Vertiefung: MASTERCLASS SELBSTFÜHRUNG (Early-Bird-Tarif bis 31.10.18)

Wenn Sie Themen rund um Selbstführung und persönliche Wirksamkeit vertiefen wollen, dann bietet sich unsere Masterclass Selbstführung an, die im Dezember zum vierten Mal startet. Sie bietet in zehn Audiolektionen theoretischen und praktischen Input, damit Sie sich selbstgesteuert weiterentwickeln können.

Hier die Einschätzung von früheren Teilnehmern zur AudioLecture / Masterclass:

Die AudioLecture ist ein sinnvolles Konzept zur wirksamen Umsetzung der eigenen Vision. Auch in einem dichten Terminkalender zeitlich sehr flexibel einsetzbar, ortsunabhängig und unkompliziert – somit genau auf Führungspersonen zugeschnitten. Inhaltlich umfangreich und dennoch mit praxisgerechten Tipps und Tools individuell und zielgerichtet für die eigene Arbeit zu nutzen. Die AudioLecture ist bereichernd und uneingeschränkt zu empfehlen!
(Sven Ruschhaupt, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim)

Die AudioLecture bedeutet für mich „Lernen im Wandel der Möglichkeiten“. Einerseits bin ich bekennender Fan von gewachsenen, bekannten Strukturen und nutze bzw. lerne gerne von und mit Papier. Die AudioLecture verbindet die bekannten Strukturen mit den aktuellen Möglichkeiten. Die sich daraus ergebende Flexibilität habe ich sehr genossen und meine Lernstrukturen sinnvoll erweitert. Die Inhalte waren eine Bereicherung für die eigene Orientierung und Erdung im täglichen Handeln. Herzlichen Dank dafür!
(Ulrich Kruthaup; Geschäftsführer Blomberg-Klinik GmbH eine Einrichtung der Hasselmann-Gruppe)

Hier geht es zu den Infos: https://ld21.de/masterclass-selbstfuehrung/

Derzeit bieten wir besonders günstige Konditionen mit dem Early-Bird-Tarif, der aber nur bis einschließlich 31. Oktober 2018 gilt.


Musik im Vor- und Nachspann

by Joakim Karud http://soundcloud.com/joakimkarud


Podcast auf iTunes bewerten. (Anleitung)