SF93 Von unternehmerischen Hochschulen lernen

Der Präsident der HAW, Prof. Micha Teuscher, im Interview

In dieser Episode interviewe ich Prof. Micha Teuscher. Er ist seit 2017 Präsident der Hochschule für angewandte Wissenschaften in Hamburg (sehenswertes Video: https://www.youtube.com/watch?v=q0h5Iomi5sw) und vertritt klare Positionen, u.a. fordert er ein stärkeres Engagement der Hochschulen in Wirtschaft und Gesellschaft. Ich habe bereits in einem Projekt mit ihm zusammengearbeitet und fand es an der Zeit, ihn im Rahmen meines Podcasts zum Gespräch über seine Positionen zu bitten.

Unsere Themen sind u.a.:

  • sein Verständnis eines partizipativ-fordernden Führungsstils
  • warum meine eine Vision besitzen sollte
  • Unterschiede zwischen der Führung von Unternehmen und Hochschulen – und Parallelen
  • wie sich Forschung und Lehre verändert haben
  • Wissen, Verstehen, Können
  • mögliche Konkurrenz zu Hochschulen, z.B. MOOCs (Massive Open Online Courses)
  • zukünftige Kernkompetenzen
  • warum Studenten eine ausgeprägte Fähigkeit zum Selbstlernen benötigen
  • warum eine mitarbeiterbezogene Führungskultur immer wichtiger wird

links

Video: Hochschule für angewandte Wissenschaften in Hamburg


Zur Vertiefung: MASTERCLASS SELBSTFÜHRUNG (Early-Bird-Tarif bis 31.10.18)

Wenn Sie Themen rund um Selbstführung und persönliche Wirksamkeit vertiefen wollen, dann bietet sich unsere Masterclass Selbstführung an, die im Dezember zum vierten Mal startet. Sie bietet in zehn Audiolektionen theoretischen und praktischen Input, damit Sie sich selbstgesteuert weiterentwickeln können.

Hier geht es zu den Infos: https://ld21.de/masterclass-selbstfuehrung/ Derzeit bieten wir besondere Konditionen mit dem Frühbuchertarif, der allerdings nur noch bis einschließlich 30. November 2018 gilt.


Musik im Vor- und Nachspann
by Joakim Karud http://soundcloud.com/joakimkarud


Podcast auf iTunes bewerten. (Anleitung)

SF92 Unternehmerische Eigenschaften – Die Dynamische 5 reloaded

Ausgewählte Eigenschaften für unternehmerisches Handeln – das erneuerte Modell

In dieser Soloepisode des Podcasts  stelle ich Ihnen die aktualisierte Version meines Modells der Dynamischen 5 vor. Erneut gibt es davon auch eine Videoversion –  siehe unten. Ich habe das Modell vor einigen Jahren entworfen, um eine Auswahl der aus meiner Sicht wichtigsten Fähigkeiten von Führungskräften zu vermitteln. Die erste Podcast-Episode dazu ist vom Februar 2015 und gehört zu den am Meisten gehörten Folgen.
Jetzt war es Zeit für ein Update und vor allem die Arbeit an meinem im Januar 2018 erschienen Buch „Wirksam handeln durch Selbstführung“ brachte mich dazu, das Modell kritisch zu hinterfragen und zu erneuern.


Warum ist die neue Dynamische 5  heute relevant?

Ich sehe für Führungskräfte und führende Kräfte heute interne und externe Herausforderungen, auf die wir ein besonderes Augenmerk legen sollten. Was die internen Herausforderungen angeht, bemerke ich Folgendes:

  • die persönliche Motivation insbesondere bei langjährig erfolgreichen unternehmerischen Menschen flacht ab
  • die Risikobereitschaft lässt nach und
  • hektisches und aktionistisches Vorgehen tritt an die Stelle eines zielgerichteten und gleichzeitig besonnenen Handelns.

Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage, welche Einstellungen und Eigenschaften ich entwickeln oder auch neu ausbilden muss, um unternehmerisch zu handeln.


Fünf Eigenschaften…

… die ich im Podcast erläutere:

  1. Möglichkeiten erkennen
  2. Denkrahmen beeinflussen
  3. Fokus setzen und halten
  4. Machen
  5. Loslassen und abgeben

Episode auch als Video


Dieses Modell ist insbesondere für Sie wichtig, wenn…

… Sie in Veränderungssituationen sind oder den Entschluss gefasst haben, die Weichen in Ihrem Leben selbst zu stellen. Oder wenn Sie als Inhaberin oder angestellter Geschäftsführer neue Impulse in Ihre Organisation senden wollen. Angesichts der geschilderten internen und externen Herausforderungen will ich mit dem erneuerten Modell der Dynamischen 5 für Sie einen Vorschlag vorlegen, auf welche Fähigkeiten es jetzt ankommt.


Weiteres Material rund um diese Thematik:

Podcast-Episoden:
SF73 “Persönliche Planungszeit – 5 Tipps, damit sie gelingt”  https://ld21.de/sf73-persoenliche-planungszeit/
SF75 „Ablenkungen vermeiden, Fokussierung fördern – 5 Tipps für Ihren Führungsalltag  https://ld21.de/sf75_fokussierung_foerdern/
SF77 „Erst Effektivität, dann Effizienz – 4 Ansätze für Ihre Wirksamkeit“ https://ld21.de/sf75_fokussierung_foerdern/
SF79 „Den Überblick gewinnen – Was wollen Sie wirklich?“ https://ld21.de/sf75_fokussierung_foerdern/
 
Blog-Beiträge:
Erkennen Sie die Möglichkeiten? (mit Grafik: Der Möglichkeitsraum)  https://ld21.de/den-moeglichkeitsraum-ausnutzen-2/
5 Hebel, um das Lernen zu fördern https://ld21.de/5-hebel-um-das-lernen-zu-foerdern/
In Zeiten digitaler Überlastung ist Selbstführung wichtiger denn je (Interview) https://ld21.de/interview_pro_office_2016/

Zur Vertiefung: MASTERCLASS SELBSTFÜHRUNG (Early-Bird-Tarif bis 31.10.18)

Wenn Sie Themen rund um Selbstführung und persönliche Wirksamkeit vertiefen wollen, dann bietet sich unsere Masterclass Selbstführung an, die im Dezember zum vierten Mal startet. Sie bietet in zehn Audiolektionen theoretischen und praktischen Input, damit Sie sich selbstgesteuert weiterentwickeln können.

Hier geht es zu den Infos: https://ld21.de/masterclass-selbstfuehrung/ Derzeit bieten wir besonders günstige Konditionen mit dem Early-Bird-Tarif, der aber nur bis einschließlich 31. Oktober 2018 gilt.


Musik im Vor- und Nachspann
by Joakim Karud http://soundcloud.com/joakimkarud


 

Podcast auf iTunes bewerten. (Anleitung)

Wirksam handeln – 5 Hebel: hier sind die links

Persönliche Wirksamkeit steigern

Das Jahresthema unserer Ld 21 academy GmbH ist Persönliche Wirksamkeit. An dieser Stelle will ich Ihnen für einen schnellen Zugriff noch einmal die bisher für Sie verfassten Artikel, Podcasts etc. zum Thema auflisten. Zunächst hier die 5 Hebel, die ich angesichts von Beschleunigung, Fragmentierung und Unberechenbarkeit favorisiere:

1. Persönliche Motivation erhalten

2. Flexibilität trainieren

3. Pragmatisch planen

4. Risikobereitschaft bewahren

5. Fokussiertes Arbeiten ermöglichen


Diese Hebel habe ich ausführlich in Artikel, Podcast und Video vorgestellt:

Leitartikel in WIR Wirtschaft aktuell – als pdf zum kostenlosen Download

Podcast SF89 Persönliche Wirksamkeit steigern – hier geht es zur Episode

Video Persönliche Wirksamkeit steigern:


Unsere Videoseite

Downloads (Artikel als pdf)

Bücher von Dr. Burkhard Bensmann

 


Das aktuelle Buch: Wirksam handeln durch Selbstführung

Das neue Grundlagenbuch zum Thema Selbstführung: Wie erreiche ich meine Ziele, ohne auszubrennen? Wie bleibe ich auf Kurs, ohne mich in den digitalen Medien zu verlaufen? Wie finde ich Ausgleich und Entspannung? Und: Wie kann ich wirksam handeln und mich auf die wirklich wichtigen Dinge konzentrieren?

So lauteten die Leitfragen für mich, als ich die Arbeit an meinem neuen Buch startete. Es nutzt aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse und zeigt anhand meines in Beratung und Coaching bewährten Modells – Die Sieben Felder der Selbstführung – wie die persönliche Wirksamkeit systematisch gesteigert werden kann.

Das Buch ist u.a.erhältlich bei:

BoD-Bookshop

Buch.de

Amazon

Podcasts – die neunzigste Folge ist online

Erkenntnisse aus der Produktion und Nutzung von Podcasts

Hurra, die neunzigste Episode ist online: SF90 Büro-Nomaden? Erfahrungen von Oliver Leisse! Als ich im Frühjahr 2015 den Podcast “Selbstführung und Leadership Development”  mit der ersten Episode startete (SF01 Grundlagen der Selbstführung, ein “all-time-favourite”), war dies eher als Experiment gedacht. Zwar erleichterten mittlerweile Podcast-Apps das Laden und Hören auf den Smartphones, aber wir waren noch meilenweit weit von der heutigen Akzeptanz der Podcasts als Unterhaltungs- und Lernmedium. Nun habe ich die neunzigste Episode veröffentlicht und kann eine positive Zwischenbilanz ziehen. Zwar ist es auch mit Erfahrung und Routine immer noch eine gehörige Portion Arbeit, um ein kostenloses Produkt zu erstellen, aber die Rückmeldung ist sehr positiv und es ergeben sich tatsächlich auch Aufträge daraus. Entscheidend ist für mich aber, dass die Themen Selbstführung und Leadership Development eine Relevanz haben und der Podcast auf einen konkreten Bedarf trifft. Bei mir hat sich ein Rhythmus von 14 Tagen für die jeweils neue Episode eingependelt. Mehr ist angesichts der anderen Projekte (Beratung, Coaching, Lehre) nicht machbar. An dieser Stelle DANKE an die zahlreichen Abonnenten für Ihre Geduld, denn manchmal halte ich diesen Abstand nicht ganz ein…

Dass sich die Zeiten für Podcasts positiv weiterentwickelt haben, zeigt sich auch daran, dass DIE ZEIT auf ihrer Digitalseite nunmehr einen eigenen Tab (Zeit Online Podcasts) angelegt hat. Überhaupt hat das u.a. über iTunes erhältliche Angebot von Podcasts insbesondere bei Business- und Self-help-Themen explosionsartig zugenommen, auch in Deutschland.

Weiterlesen

Führung heißt Vertrauen schenken – Interview

Deutliche Positionen in der Wirtschaftszeitung

In der aktuellen Ausgabe der Wirtschaftszeitung (NOZ Medien) konnte ich im Interview mit Nina Kallmeier einige Positionen zum Thema Führung darlegen. Das gesamte Interview können Sie hier als kostenloses pdf laden. Nachfolgend eine Auswahl meiner Standpunkte.


Erkenntnisse für Schnell-Leser

  • Führung fängt bei uns selbst mit Selbsterkenntnis, Selbstverantwortung und Selbststeuerung an.
  • Meiner Erfahrung nach sind bis zu einem guten Drittel der Führungskräfte fehl am Platz und nur bedingt entwicklungsfähig – manchmal auch weil es die Organisation nicht einfordert.
  • Für Arbeit 4.0 brauchen wir viel weniger Führung im klassischen Sinn, sondern eher eine Moderation, Unterstützung und Anleitung von Mitarbeitern, damit die sich weitgehend selbst organisieren.
  • Durch die tendenziell flexiblere Arbeit ist der Job der Führungskraft noch einmal einen Zacken anspruchsvoller geworden. Neben funktionierenden Prozessen und Strukturen braucht es für diese neue Art des Arbeitens einen Vorschuss an Vertrauen.
  • [“Work-Life-Balance”] Ich finde diesen Begriff schlicht falsch, weil man im Wortsinn trennt zwischen Arbeit und Leben. Das ist Unfug und führt in die Irre.
  • Die Führungskraft wird – auch bedingt durch den immer schnelleren Wandel – immer weniger Fachkraft. Das bedeutet, sie muss die Selbstorganisation des Mitarbeiters stärker fördern, denn Mitarbeiter können in dynamischen Zeiten nicht darauf warten, dass ihnen alles durch die Führungskraft vorgekaut wird.

 

Burkhard Bensmann Gründer und Geschäftsführender Gesellschafter der Ld 21 Academy (Leadership Development in the 21st Century), spricht in einem Interview in der NOZ-Redaktion Osnabrück zum Thema Arbeit 4.0. Foto: David Ebener


Zur Vertiefung: Masterclass Selbstführung

Wenn Sie selbst Inhaberin, Vorstand, Geschäftsführerin, Führungskraft, “führende Kraft” oder Veränderungsagentin sind und sich von meinen Thesen angesprochen fühlen, dann empfehle ich Ihnen unsere Masterclass Selbstführung. Mit diesem Lernkonzept, das auf zehn Audio-Lektionen basiert, nutzen wir die Vorteile des selbstgesteuerten Lernens. Jede der zehn Audio-Lerneinheiten ist kompakt und Sie entscheiden, wann und wo Sie sie hören – im Zug, im Flugzeug, in Wartezeiten, beim Autofahren oder auch im Büro. Inhaltlich setzen wir am Kern an: bei der eigenen Wirksamkeit.

Im Dezember 2018 startet bereits die vierte Gruppe der Masterclass Selbstführung und wieder haben wir die Inhalte aktualisiert und Ergänzungen vorgenommen. Die zehn Audio-Lektionen werden durch das Begleitbuch, zusätzliche Video-Inputs, zielgenaue Vertiefungshinweise (z.B. auf Podcasts) und das Lernmaterial zu jeder Lektion ergänzt. So können Sie in gut 6 Monaten (die Masterclass geht vom Dezember bis zum Ende Mai 2019) an Ihrer persönlichen Wirksamkeit und damit auch an Ihrem Führungserfolg arbeiten.

Für verbindliche Anmeldungen bis einschließlich 31.10.2018 bieten wir einen besonders attraktiven Early-Bird-Tarif für die Teilnahme (statt regulär € 980,00 zzgl. 19% MwSt. = € 1166,20 jetzt € 580,00 zzgl. 19% MwSt. = € 690,20 / Änderungen, insbesondere des Inhalts, vorbehalten). Hier geht es zur Infoseite, hier direkt zur Anmeldeseite.

 

SF88 Agile Organisationen entwickeln – Update mit Timo Seggelmann

Schnell wachsende Unternehmen führen

Welche Dynamik haben agile Organisationen und wie kann man sie führen? In dieser Episode treffe ich Timo Seggelmann, Geschäftsführer der Salt And Pepper Software GmbH & Co.KG. Der Softwarebereich der Salt And Pepper-Gruppe befindet sich in einem steilen Wachstumsprozess und es ist höchste Zeit für ein Update. Mit Timo Seggelmann habe ich mich bereits in der Episode SF36 Virtuelle Realität und Innovationen unterhalten, der Podcast ist im September 2016 erschienen.
Das Unternehmen sieht leistungsstarke softwaregestützte Prozesse als entscheidendes Abgrenzungsmerkmal, wie es auf der eigenen Internetseite heißt. Für mich ist die zentrale Frage, wie man ein schnell wachsendes Unternehmen in einem dynamischen Umfeld führt – und was wir als unternehmerische Menschen daraus für unsere eigenen Organisationen und für unsere Selbstführung lernen können.

Inhalte

Ich unterhalte mich mit Timo Seggelmann u.a.
  • über die Faktoren, die als attraktiver Arbeitgeber wichtig sind
  • was er unter agiler Unternehmensentwicklung versteht
  • was er aus dem Silicon Valley mitgenommen hat
  • die Ansprüche, die sein Unternehmen an die potenziellen Kunden stellt
  • was er von einer Reise in das Silicon Valley mitgebracht hat
  • inwieweit sich die innovativen Räume bewährt haben
  • warum die „Bodenständigkeit“ das Zusammenarbeiten fördert
  • warum iteratives Vorgehen ein wesentlicher Bestandteil des agilen Arbeitens ist
  • dass er zuhause „in 5 Minuten abschalten“ kann
Wie streifen natürlich auch Themen wie Virtual Reality oder Machine Learning. Meinem Interviewgast kann ich zudem einen Ausblick auf die zukünftigen Produkte und Dienstleistungen entlocken. Und natürlich gibt auch er zum Abschluss noch einige praktische Tipps (auch, was er von seinem 18 monatigen Sohn lernt).

Einblicke in die Officelandschaft

Copyright: Salt And Pepper Software GmbH & Co.KG

Copyright: Salt And Pepper Software GmbH & Co.KG

 


Ich will nicht nach Berlin…

Salt And Pepper ist bekannt für kreative und ungewöhnliche Werbemittel und Auftritte. Hier die aktuelle Version der im Interview erwähnten Kampagne “Ich will nicht nach Berlin.”

Copyright: Salt And Pepper Software GmbH & Co.KG

Copyright: Salt And Pepper Software GmbH & Co.KG


links

Embodied Engineering: www. embodied-engineering.io
Mein erstes Podcast-Interview mit Timo Seggelmann:  Episode SF36 Virtuelle Realität und Innovationen https://ld21.de/sf36-virtuelle-realitaet/

Musik im Vor- und Nachspann

by Joakim Karud http://soundcloud.com/joakimkarud


Podcast auf iTunes bewerten. (Anleitung)

SF87 Ideen zum Personalmanagement – Interview mit der Psychologin Alexandra Quick

Trends und Entwicklung in der strategischen Personalarbeit

In dieser Episode spreche ich mit der Dipl.-Psychologin Alexandra Quick, einer Spezialistin für Personalentwicklung und Personalstrategie bei der PKFWMS, einer inhabergeführte Beratungsgesellschaft in Osnabrück. Wir treffen uns am Standort des Unternehmens, hier ist der den link zum Homepage. Frau Quick hat im vergangenen Jahr gemeinsam mit ihrem Kollegen Dr. Klaus Stein einen Vortrag bei unserem Leadership Development Congress gehalten, Thema: Lebendige Unternehmenskultur – ein Werkstattbericht aus der WMS. Auch in diesem Jahr ist ihr Unternehmen wieder Partner beim Leadership Development Congress (LDC 2018). Ich bin im Gespräch daran interessiert, Erkenntnisse zu Trends und Entwicklung in der strategischen Personalarbeit zu erfahren und habe dabei vor allem den Fokus auf Personalentwicklung gelegt.

Unsere Themen

Frau Quick und ich sprechen u.a. anderem über die Notwendigkeit, eine förderliche Unternehmenskultur zu schaffen. Sie berichtet außerdem von Ihren Erfahrungen in Beratungsprojekten. Weitere Themen sind:
  • Trends und Entwicklungen im Kontext von Führung und Personalentwicklung
  • der zentrale Wert von Vertrauen
  • die Notwendigkeit, sich selbst zu reflektieren – auch mit Unterstützung von außen
  • Organisationslernen statt Symptombekämpfung
  • die  Notwendigkeit einer stark individualisierten Personalentwicklung
  • den Stellenwert der Selbstführung und der wertschätzende Blick auf den Anderen

 


links

link zum Homepage des Unternehmens

Frau Quick erwähnt die Podcasts mit Thomas Bühner und Stefan Holtgreife:

SF23 Von einem 3-Sterne-Koch lernen (Thomas Bühner)

SF84 Eigene Akzente setzen – Nachfolge und Expansion (Stefan Holtgreife)


Musik im Vor- und Nachspann

by Joakim Karud http://soundcloud.com/joakimkarud


 

Podcast auf iTunes bewerten. (Anleitung)

SF86 Ein begeisterter Lebensunternehmer – Update-Interview mit Niels-Peter Jensen

Niels-Peter  Jensen: Neues vom Lebensunternehmer

Was sind die Voraussetzungen für ein gelingendes Leben? Wie kann man neue Wege gehen und sich gleichzeitig treu bleiben? Den Extremsportler, TV-Moderator, Unternehmer und Lebensunternehmer Niels-Peter Jensen hatte ich bereits vor mehr als einem Jahr zum Podcast-Interview getroffen (SF46 Extreme Selbstführung – Leidenschaftlich leben https://ld21.de/sf49-extreme-selbstfuehrung/). Bei seinem bewegten Leben war es jetzt höchste Zeit für ein Update zu Projekten und Perspektiven.


“Helme für Indien” und wie man sich für die richtigen Projekte entscheidet

Wir haben viele Themen, sprechen u.a. über seine neue TV-Staffel Extreme Living (mit Stationen in Korea, Japan, Indien) mit einigen persönlichen Kulturschocks, Erkenntnissen und warum er als Konsequenz “loslässt”. Als ein Projekt daraus ist seine Aktion “Helmets for India” erwachsen: wenn Sie, liebe Hörerinnen und Hörer, Ihren alten Motorradhelm nicht mehr brauchen, dann senden Sie ihn an Niels (contact@npj-designs.com). Er sammelt alles und sorgt dafür, dass die Helme nach Indien kommen und dort das Leben der zahlreichen Zweiradfahrer etwas sicherer wird. Ebenfalls sprechen wir über seine Freundschaft mit Magnus Walker, Porsche-Enthusiast, Buchautor (“Urban Outlaw“) und ebenfalls Lebensunternehmer. Niels erläutert im Interview, warum er sich bei seinen Projekten von Lust leiten lässt und nur Dinge macht, die ihm Spass machen. Er brauche das “Kribbeln im Bauch”, um bei einem Projekt zuzusagen, aber gleichwohl werde er wählerischer, lerne zunehmend, auch klar nein zu sagen, wie er im Gespräch ausführt.

Niels-Peter-Jensen downhill (Foto: NPJ)

 

 


Unser Interviewort

Ich treffe Niels im Momentum, der Messmer Tea Lounge in der Hafencity von Hamburg.Hier der Blick, den Niels und ich beim Interview genießen konnten:

Ort unseres Interviews: die Hafencity in Hamburg (Foto: BB)


Speaker beim Kongress am 20.09.

Am 20. September ist Niels-Peter Jensen einer der beiden Keyspeaker bei unserem Leadership Development Congress in Osnabrück (https://ld21.de/congress/) und das Thema lautet: Neue Wege gehen und sich treu bleiben – unternehmerische Erlebnisse eines früheren Extremsportlers. Hier im Podcast-Interview verrät Niels bereits ein paar Inhalte.

Niels-Peter Jensen auf Liberta (Foto: NPJ)


Inhalte

Worüber wie noch sprechen:

  • über den Unterschied zwischen Begeisterung und Leidenschaft
  • seine jüngsten Reisen, u.a. nach Korea, Japan, Indien und die USA
  • sein Projekt “Helmets for India”
  • seine Begegnungen mit Magnus Walker und Projektideen
  • was er noch plant – und warum er keine persönliche “bucket list” hat
  • seine neue Serie Checker Buddies
  • warum sein Leben ein “langer road trip” ist
  • was er seinen Kindern mitgibt

links:

Webpage Niels-Peter Jensen

Unser erstes Podcast-Interview: https://ld21.de/sf49-extreme-selbstfuehrung/

NPJs Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/channel/UC2TAwFL6lKKNFf5NGp3ZRnQ/videos

TV Format EXTREME auf ProSiebenMAXX

Kreidler Webpage / NPJ


Musik im Vor- und Nachspann

by Joakim Karud http://soundcloud.com/joakimkarud


 

 

Podcast auf iTunes bewerten. (Anleitung)

SF85 Die eigenen Erfolge wahrnehmen

“Erfolge wahrnehmen” – die abschließende Folge der sechsteiligen Serie Persönliche Wirksamkeit

Willkommen zur Serie „Persönliche Wirksamkeit steigern“ mit Tipps für Ihren Führungsalltag. Thema heute: Erfolge wahrnehmen und würdigen – wie gelingt das? In diesem Podcast, den es – siehe unten – auch als Videoclip gibt, liefere ich Ihnen konkrete Tipps, damit Sie Ihre eigenen Erfolge wahrnehmen und damit Ihre Eigenmotivation steigern können.
Wie auch bei den anderen Teilen dieser Serie gibt es zwei Ausführungen zu diesem heutigen Thema: eine etwas ausführlichere Podcastepisode und einen kompakten Videoclip – link bzw. Video in den Shownotes. Es gibt insgesamt 6 Folgen, die alle direkt mit meinem neuen Buch zu tun haben. Es trägt den Titel: „Wirksam handeln durch Selbstführung. Die eigene Vision finden, Ziele setzen und Ausgleich finden.“ Wenn Sie also das hier Gehörte [bzw. Gesehene] vertiefen wollen, dann empfehle ich Ihnen mein Buch, zu dem ich außerdem eine eigene Webseite mit weiteren Infos erstellt habe.

Drei Fragen, um die Erfolge zu erkennen

Kommt Ihnen die Situation bekannt vor: die Wochen und Monate vergehen, Sie stemmen ein Projekt nach dem anderen, Sie treiben Innovationen voran, erschließen neue Kunden, entwickeln die Talente im Unternehmen und stellen dann verwundert fest, dass schon wieder ein Jahr vergangen ist. Sie gönnen sich allerdings keine Rückschau oder gar ein Feiern, sondern sind längst wieder in der Planung, vielleicht schon in der Durchführung neuer Projekte und Maßnahmen. Gerade wenn wir im Grunde erfolgreich sind, fällt es uns oft schwer, inne zu halten. Mag sein, dass wir uns das auch innerlich gar nicht erlauben. Sie wissen schon: wer rastet, der rostet. Dabei liegt in der Würdigung unserer Erfolge eine ganz starke Kraftquelle – für uns ebenso wie für das Team. Wir können sowohl unsere Erfolge erkennen (und feiern)  als auch das erfassen, was bisher nicht oder noch nicht funktioniert. Im Rahmen dieser Serie zum Oberthema „Persönliche Wirksamkeit steigern“ bietet es sich an, turnusmäßig, zum Beispiel am Ende eines Quartals, sich folgende drei Fragen zu stellen:
  • Was war gut?
  • Was muss (in Zukunft) verbessert werden?
  • Welche Ideen, Anregungen und Wünsche habe ich?
Diese Fragen taugen für Sie individuell, sie sind allerdings ebenso hilfreich, wenn Sie Klausuren mit Ihrem Team durchführen.

Liste der Erfolge

Ein sehr kompaktes Instrument, um die eigenen Erfolge auch wirklich in das Bewusstsein zu holen und damit auch die Selbstmotivation anzukurbeln, ist die „Liste der Erfolge“ oder auch kurz: L.d.E., die – das bietet sich an zum Jahresende oder gar bereits zum Quartalsende – aufgestellt werden sollte. Ich verstehe das Instrument als eine sehr persönliche und private oder auch intime Auflistung der Ereignisse, Errungenschaften, Begegnungen etc., die für Sie als erfolgreich zu bezeichnen sind. Hier ist es wichtig, dass Sie die Liste quasi im stillen Kämmerchen zusammenstellen und Ihnen dabei keiner über die Schulter sieht.
Was ebenfalls ein guter Tipp ist: schreiben Sie Tagebuch, gewöhnen Sie sich an zum Tagesende die Ereignisse aufzuschreiben, für die Sie (wem auch immer) dankbar sind. So über wir uns darin, die wichtigen Dinge in Erinnerung zu holen und zu halten. Mehr zu dieser Thematik finden Sie im neuen Buch, dort insbesondere im Kapitel über „Selbstmotivation.”

Episode auch als Video

 


links

Die Serie “Persönliche Wirksamkeit steigern”:

SF73 Persönliche Planungszeit – 5 Tipps, damit sie gelingt

SF75 Ablenkungen vermeiden, Fokussierung fördern – 5 Tipps für Ihren Führungsalltag

SF77 Erst Effektivität, dann Effizienz – 4 Ansätze für Ihre Wirksamkeit

SF79 Den Überblick gewinnen – Was wollen Sie wirklich?

SF81 Auftanken und Abschalten – mit fünf praktischen Tipps

 

Das neue Kompaktbuch: “Wirksam handeln durch Selbstführung” (Januar 2018, als Print- und E-Book)


Musik im Vor- und Nachspann


Podcast auf iTunes bewerten. (Anleitung)