SF139 Selbstführung: analog und digital – Update-Gespräch mit Volker Jungeblut


Analoge und digitale Instrumente der Selbstführung

Kennen Sie das auch: In Wartebereichen, z.B. in Flughäfen, sitzen Geschäftsleute und notieren eifrig in Notizkladden? Oder haben Sie selbst solch ein vermeintlich altmodisches Instrument zur Selbstführung? Was ist der Nutzen von Papier und Stift in Zeiten der digitalen Ablenkung? Und damit willkommen zu einer neuen Episode des Podcasts Selbstführung und Leadership Development. Mit Volker Jungeblut, meinem heutigen Interviewgast, habe ich bereits in der Podcastepisode SF76 mit dem Titel „Selbstorganisation: Papier und Digital kombiniert“ gesprochen. Bisher war er über viele Jahre Geschäftsführer der der Traditionsmarke Filofax, die nach wie vor für Orga- und Planungsmittel aus Papier steht. Seit Januar 2020 ist er GF beim PBS Markenverband in Düsseldorf, wobei PBS für Papier, Büro und Schreiben steht.

Im Mittelpunkt unseres Update-Gesprächs stehen Fragen nach der sinnvollen Kombination digitaler und analoger Planungsinstrumente.

 

Meine typische Planungwand (Foto: © Burkhard Bensmann)


Inhalte

Mit Volker Jungeblut spreche ich u.a. über folgende Punkte:

  • Über den Nutzen von Stift und Papier
  • Umgang mit digitaler Ablenkung
  • Wertvolle Accessoires und deren Funktion
  • Büro der Zukunft
  • Was wir aus der Krise lernen können

Musik im Vor- und Nachspann
by Joakim Karud http://soundcloud.com/joakimkarud


Podcast auf iTunes bewerten. (Anleitung)