Sieben Felder der Organisationsentwicklung – ein erster Entwurf

Wie viele Perspektiven auf eine Organisation dürfen es denn sein? Zwölf?

Schon lange arbeite ich daran, die Sieben Felder der Selbstführung auf den Bereich der Organisationsentwicklung (OE) zu transferieren. Das Modell der Sieben Felder der Selbstführung hatte ich bereits 2008 vollständig entwickelt, in meinen bisher vier Büchern zur Thematik angewendet und zuletzt in “Wirksam handeln durch Selbstführung” einer kritischen Durchsicht unterzogen.

Mich beschäftigen das Thema und die Ansätze der OE nun seit über dreißig Jahren, sei es in der konkreten Begleitung von Unternehmen oder als Lehrender und natürlich als Honorarprofessor für Kommunikation und Organisationsentwicklung. Mich haben nicht nur die Bücher von Peter Senge geprägt, sondern auch zahlreiche Konzepte zu dem, was heutzutage als “Change Management” bezeichnet wird. Jüngst fand ich einen weiteren Ansatz in diesem Feld, die “Operating System Canvas“. Dieses “Betriebssystem” nennt gleich 12 Felder:

  1. Purpose
  2. Strategy
  3. Workflow
  4. Membership
  5. Authority
  6. Resources
  7. Meetings
  8. Mastery
  9. Structure
  10. Innovation
  11. Information
  12. Compensation

Sieben wesentliche “Brenngläser”

Ich weiß nicht wie es Ihnen geht, aber Modelle, die derart in die Breite differenzieren, schrecken mich eher ab (gleichwohl ist der Ansatz lesenswert). Bereits bei meiner Entwicklung des Modells zu den sieben relevanten Feldern der Selbstführung (hören Sie dazu auch die Podcast-Episode SF50 “Die Sieben Felder der Selbstführung – ein schneller Durchlauf”) habe ich angestrebt, die Anzahl der diversen Perspektiven doch möglichst zu reduzieren. Die Sieben Felder haben sich in zahlreichen Seminaren und Coachings als die wesentlichen bestätigt.
In diesen Wochen habe ich mich daran gesetzt, für pragmatische Beratungskonzepte ein überschaubares System oder Modell zu beschreiben.  Dabei nehme ich ältere Ideen wieder auf und wage an dieser Stelle, also hier im Blog, einmal einen ersten öffentlichen Aufschlag, um die relevanten Felder der Organisationsentwicklung auszuwählen und zusammen zu führen.

Sieben Felder der Organisationsentwicklung (Stand: Feb. 2019) © Dr. Burkhard Bensmann


Analogien zur Selbstführung

Wenn Sie Hörerin oder Hörer meines Podcasts sind, dann kennen Sie längst meine Ansätze zum Thema Selbstführung (zur Auffrischung: Episode SF01 “Grundlagen der Selbstführung”). Im Rahmen des Jahresmottos der Ld 21 academy, also “Durchatmen”, will ich mir in den kommenden Monaten Zeit nehmen, die Analogien zwischen Selbstführung und Organisationsführung (und -entwicklung) aufzuzeigen. Hier eine Gegenüberstellung, die zunächst nur ein erster Wurf sein soll:

Selbstführung und Organisationsentwicklung © Dr. Burkhard Bensmann

to be continued…

 

SF94 Transformation – persönlich und unternehmerisch

Gespräch mit Prof. Uwe Schneidewind zur Zukunftskunst des Wandels

Heute spreche ich mit Uwe Schneidewind. Er ist der Leiter des Wuppertal Instituts für Klima, Umwelt und Energie und lehrt zudem als Professor an der Bergischen Universität Wuppertal. Er hat er ein neues und wegweisendes Buch publiziert, Titel: „Die Große Transformation. Eine Einführung in die Kunst gesellschaftlichen Wandels”. Das Handelsblatt empfiehlt es als wichtiges Wirtschaftsbuch und schreibt dazu: “Der Autor ist ein realistischer Optimist und schreibt viel über Chancen… Schneidewind erklärt, was jetzt nötig ist. Und das sind sieben Wenden: Konsumwende, Energiewende, Ressourcenwende, Mobilitätswende, Ernährungswende, urbane Wende und industrielle Wende.“  Das Buch kann, wie ich finde, unternehmerischen Menschen als Kompass dienen und wir erörtern im Gespräch, wie wir uns im Sinne von Selbstführung und Leadership Development auf den Wandel einstellen können, um ihn verantwortungsvoll zu nutzen.


Unsere Themen sind weiterhin u.a.:

  • die Zukunftskunst – die spezifische Kunstfertigkeit, die Zukunft zu gestalten.
  • warum es jetzt umso mehr auf „Sinn“ ankommt
  • seine eigene Selbstführung – und wie sie sich verändert hat
  • die Rolle von Empathie und Resonanz, Demut und Dankbarkeit
  • Hinweise für unternehmerische Menschen, wie wir mit dem Wandel umgehen können

links

Das Institut:

Wuppertal Institut für Klima, Umwelt und Energie

Das Buch: Die Große Transformation. Eine Einführung in die Kunst gesellschaftlichen Wandels

Infoseite des Instituts

Verlagsseite

 


Musik im Vor- und Nachspann
by Joakim Karud http://soundcloud.com/joakimkarud


 

Podcast auf iTunes bewerten. (Anleitung)

SF80 Managing Up: Führung von unten – Interview mit dem Berater Georg Jocham

Managing-Up: Sicher entscheiden in digitalen Zeiten

Heute spreche ich mit Georg Jocham. Er ist wie ich Berater und Podcaster und sicherlich einigen von Ihnen, liebe Hörerinnen und Hörer, als „der Problemlöser“ bekannt. Seine Biografie mit Stationen in der Strategieberatung und in Managementfunktionen bei großen Playern waren die Vorbereitung, jetzt ist er seit einigen Jahren – auch mit dem Thema Managing-Up – erfolgreich als selbstständiger Managementtrainer und Speaker unterwegs. Sein Slogan auf der Webseite lautet: „Sicher entscheiden in digitalen Zeiten.“ Was es damit auf sich hat, beschreibt er in seiner Mission (siehe Webseite): Entscheiden, besonders das Entscheiden unter Unsicherheit liegt im Kern jeder unternehmerischen Tätigkeit. Jedes Unternehmen kann entscheiden, sonst wäre es kein funktionierendes Unternehmen. Doch die moderne Welt verlangt mehr als das. Heute müssen Entscheidungen nicht nur gut sein, sondern auch rasch getroffen werden. Kunden und Wettbewerber warten nicht. Mein Ziel ist es Organisationen im digitalen Wandel dabei zu unterstützen sicher und gleichzeitig schnell zu entscheiden. 

Dabei spielt es nach Erfahrung von Georg Jocham ein ganz wesentliche Rolle, wie das „Managing-Up“ funktioniert, da die Wirkung von Top-Managern nach seiner Erfahrung davon abhängt, wie sie mit ihren Mitarbeitern kommunizieren und sich von Ihnen in diesen dynamischen und unberechenbaren Zeiten insbesondere hinsichtlich der Entscheidungsvorbereitungen Support holen.

 


Unsere Themen:

Mit Georg Jocham spreche ich u.a. über folgende Themen:

  • „Managing Up“: Was hat es damit auf sich?
  • Herausforderungen für Entscheider
  • aktuelle Projekte
  • Tipps für den Führungsalltag

Bonus

Wir haben dazu noch einen Bonus, denn unsere Hörer können sich kostenlos einen Ratgeber runterladen, Titel: „In 10 Schritten zum perfekten Management Summary.“ Hier ist der link: Managemtnsummary

 


links:

Internetseite von Georg Jocham

Podcast von Georg Jocham


Mein neues Kompaktbuch:

“Wirksam handeln durch Selbstführung” (Januar 2018, als Print- und E-Book)

Das Buch ist u.a. erhältlich bei: BoD Buchshop,  Buch.de,  Amazon


Musik im Vor- und Nachspann

by Joakim Karud http://soundcloud.com/joakimkarud


 

 

 

Podcast auf iTunes bewerten. (Anleitung)