SF116 innovate! – Update-Interview mit Wolf Goertz

innovate! – der Kongress und weitere agile Projekte in der Region

In dieser Podcast-Episode treffe ich Wolf Goertz. Er ist Geschäftsführer von netrocks, “eigentlich” einer Internetagentur, die innovationsgetrieben vor allem digitale Anwendungen entwickelt. Langjährige Hörerinnen und Hörer kennen ihn, denn ich habe ihn bereits in der Episode SF47, Titel „Innovative Arbeit außerhalb der Metropolen“, im März 2017 interviewt. Damals haben wir u.a. über Co-Working-Spaces, die Verbundenheit mit dem eigenen regionalen Umfeld und die Vorzüge der Provinz gesprochen. Heute nehmen wir die innovate!, einen jährlicher Kongress der Food-, Agrar- und Digitalbranche, zum Anlass, um uns zum Update zu treffen.


Inhalte

Mit Wolf Goertz spreche ich u.a. über

  • die Attraktivität der vermeintlichen Provinz
  • Innovationen im Food- und Agrarbereich
  • die Rolle des regionalen Accelerators Seedhouse
  • warum er sich für die Themen Food und Agrar engagiert
  • warum wir jetzt Querdenker für nachhaltige Produktion brauchen
  • wie man Energie aus einer großen Aufgabe schöpfen kann
  • Ehrenamt: sein Engagement im Bundesvorstand der Wirtschaftsjunioren

 


Der Kongress innovate!

innovate! 2019 | Podium Agrifood – Eindruck vom Kongress (Foto: innovate!)

 

 


links / downloads

Pressetext zum Kongress innovate! PM innovate 2019

Homepage des Kongresses: innovate!

Homepage seiner Agentur: netrocks

Seedhouse – der Accelerator

 


Aktuelles: Die Vermarktung der Masterclass Selbstführung startet

Es geht wieder los: die Masterclass widmet sich im nächsten Durchlauf den Sieben Feldern der Selbstführung. In dieser Lecture, die auf kompakten Video-Episoden basiert, können Sie Ihre Selbstführung Stück für Stück optimieren. Die ersten Teilnehmer sind schon dabei, mehr Infos finden Sie unter https://ld21.de/masterclass-selbstfuehrung/ 

 


Musik im Vor- und Nachspann
by Joakim Karud http://soundcloud.com/joakimkarud

Podcast auf iTunes bewerten. (Anleitung)

SF103 Persönliche Wirksamkeit im digitalen Zeitalter – Update-Interview mit Markus Albers

new work braucht unterschiedliche Orte

Digitale Erschöpfung, so lautet der Titel des aktuellen Buchs von Markus Albers. Regelmäßige Hörerinnen und Hörer kennen mein Interview mit Ihm, das in der Podcast-Episode SF66 erschienen ist. Das war im Oktober 2017 und mir schien es jetzt an der Zeit für ein Update mit ihm. Für diejenigen, die ihn noch nicht kennen, hier seine Selbstbeschreibung auf der Seite seiner Agentur rethinkIch bin Co-Founder und Managing Partner von Rethink. Vorher war ich Journalist, zum Beispiel für Monocleund Brand Eins. Ich habe mehrere Sachbücher geschrieben, darunter „Morgen komm ich später rein“, „Meconomy“ und „Digitale Erschöpfung“. Ganz im Sinne von new work findet unser Interview im Soho House in Berlin statt.

Inhalte

Wir sprechen u.a. über…
  • seine Kommunikationsagentur rethink
  • aktuelle und ungewöhnliche Projekte, wie z.B. für audible
  • warum er unterschiedliche Orte für seine Arbeit aufsucht
  • wozu in Zeiten von new work das Büro noch dient
  • Selbstführung: seine Vision einer idealen Arbeitswoche
  • Arbeitsverhältnisse in der Zukunft

 


Links

Das Agentur rethink

Markus Albers, der Autor: www.markusalbers.com

Das Buch “Digitale Erschöpfung

SF96 Deep Work – Sind Sie Manager oder Maker?


Musik im Vor- und Nachspann


 

Podcast auf iTunes bewerten. (Anleitung)