Neues Kompaktbuch zum Thema Selbstführung

Seit rund zwei Jahren besteht eine enge Kooperation zwischen der Wirtschaftsförderung des Landkreises Osnabrück (WIGOS) und dem Osnabrücker Unternehmens- und Organisationsberater Dr. Burkhard Bensmann. Aus einer erfolgreichen Reihe von Selbstführungsseminaren, die der Honorarprofessor der Hochschule Osnabrück mit seiner Ld21 academy GmbH für Unternehmer, Führungskräfte und Teamleiter aus dem Landkreis durchführt, ist nun ein eigenes Buch entstanden.

Viele Fragen, die zum Weiterdenken anregen

Anders als die ersten beiden Fachbücher zum Thema Selbstführung, die Bensmann in den vergangenen sechs Jahren veröffentlicht hat, handelt es sich nun um ein Kompaktbuch, das vor allem zum individuellen Hinterfragen und Weiterarbeiten anregt. Passend dazu liefert das Buch auch Hinweise zu passenden Podcasts und weiterführenden Materialien im Netz, die durch die Ld21 academy bereit gestellt werden.

Autor und Organisationsberater Dr. Burkhard Bensmann und Siegfried Averhage, der Leiter der WIGOS freuen sich über das neue Buch. Foto: S. Hiekmann

Autor und Organisationsberater Dr. Burkhard Bensmann und Siegfried Averhage, der Leiter der WIGOS freuen sich über das neue Buch. Foto: S. Hiekmann

Der Titel „Von der Vision zum persönlichen Erfolg – 5 Wirkungsfaktoren für Führungskräfte“ beinhaltet diverse Impulse aus den mit der WIGOS durchgeführten Seminaren, sowie auch aus der langjährigen Beratertätigkeit Bensmanns. „Wenn so viel Input aus unserer Unternehmerschaft kommt, dann ist das sehr bemerkenswert“, sagte Siegfried Averhage, Leiter der WIGOS bei der Buchvorstellung auf dem Rittergut Osthoff in Georgsmarienhütte, dem Sitz der Ld21 academy GmbH. Er wünscht sich, dass das Buch nun in der Unternehmerschaft nachhaltig zum Weiterentwickeln der eigenen Vorsätze, Fähigkeiten und Pläne genutzt wird.

Für 2016 sind Online-Seminare geplant

Die Zusammenarbeit zwischen der Akademie, die am 24. September 2015 wieder den großen Führungskräftekongress LDC (Leadership Development Congress) im Speicher 3 von Hellmann veranstaltet, wird auch in Zukunft weiterentwickelt. Für 2016 sind etwa spezielle Online-Seminare als Angebot der Wirtschaftsförderung geplant.

Bensmann, Burkhard: Von der Vision zum persönlichen Erfolg – 5 Wirkungsfaktoren für Führungskräfte, Taschenbuch: 14,99 Euro, Kindle-Edition / e-Book: 11,99 Euro. (links: Buch.de, Amazon.de)

SF10 Resilienz und Selbstwirksamkeit

Interview mit der Bestsellerautorin Dr. Christina Berndt

In dieser Podcastepisode interviewe ich Christina Berndt, Wissenschaftsjournalistin bei der Süddeutschen Zeitung und Autorin des Bestsellers: Resilienz – Das Geheimnis der psychischen Widerstandskraft. Frau Berndt gehört zu den Keyspeakern des diesjährigen Leadership Development Congress.
Im Interview erörtern wir, was eigentlch Resilienz ist – und ich lerne die wahre Herkunft des Begriffs kennen. Weiterhin sprechen wir darüber, wie Führungskräfte mit ihren Ressourcen umgehen sollten und Frau Berndt erläutert, welche Bedingungen für Leistungsfähigkeit wichtig sind und wie wir selbst zu einer stabilen Persönlichkeit beitragen können.
Mich interessiert im Gespräch auch, welche Fähigkeiten wir in Eigenleistung trainieren und optimieren können. Schließlich liefert uns die Buchautorin auch einige handfeste Tipps zur Erhaltung und Steigerung unserer Widerstandsfähigkeit.

Podcast auf iTunes bewerten. (Anleitung)

Den Möglichkeitsraum ausnutzen

Moeglichkeitsraum

Nutzung von Freiheitsgraden (Abb. aus: Bensmann (2015): Von der Vision zum persönlichen Erfolg, S. 51)

Freiheitsgrade erkennen und ausschöpfen

Ich stelle immer wieder fest, dass Führungskräfte die Freiheitsgrade in Organisationen sehr unterschiedlich wahrnehmen. Während die eine Person trotz starker Fremdbestimmung Akzente setzt und Projekte startet, lamentiert die andere Person noch über die Probleme, wähnt sich am falschen Ort und ist auch sonst einfallsreich in der Schilderung der eigenen vermeintlichen Hilflosigkeit. In meinem neuen Buch, das in diesen Tagen erscheint, nehme ich das Thema des “Möglichkeitsraums” auf. Hier ein kurzer Auszug:

In Coachingsituationen fällt mir immer wieder auf, dass die Klienten, insbesondere wenn sie unter Druck stehen, eine besonders verzerrte Wahrnehmung ihrer Situation aufweisen. Hier ist es als Begleiter hilfreich, in die betreffende Organisation zu gehen und – mit Zustimmung des Klienten – Gespräche mit ausgewählten Kollegen zu führen. Das Bild, das ich dann gewinne, unterscheidet sich häufig von dem des Klienten und gemeinsam versuchen wir die IST-Situation möglichst vollständig und aus verschiedenen Perspektiven zu erfassen. In diesem Prozess eröffnen sich für den Klienten oftmals neue Möglichkeiten, ich nenne das „den Möglichkeitsraum erweitern“. In der nachstehenden Grafik stelle zur Veranschaulichung Selbst- und Fremdbestimmung sowie das geringe und hohe Ausschöpfen von Freiheitsgraden gegenüber. Ich plädiere dafür, sich in Krisensituationen immer wieder die eigenen Chancen, Spiel- und Freiräume vor Augen zu führen und gegebenenfalls auch zurückzuerobern. Vielfach werden die Möglichkeiten unterschätzt, trotz eingeschränkter Rahmenbedingungen dennoch selbst Akzente und Signale zu setzen.

Burkhard Bensmann (2015); Von der Vision zum persönlichen Erfolg. 5 Wirkungsfaktoren für Führungskräfte, S. 49ff

SF09 Von einer erfolgreichen Webagentur lernen

Interview mit Manuel Wortmann, basecom

Manuel Wortmann, einer der beiden Geschäftsführer der IT-Agentur basecom GmbH & Co.KG im Interview mit Burkhard Bensmann. Sein Unternehmen ist jung genug, um die Trends bei Apps, Webanwendungen und E-Commerce zu erkennen und mit zu prägen. Und es ist gleichzeitig alt genug – seit 1998 am Markt – so dass es sich lohnt, auf die Erfolgsgeheimnisse zu schauen.

Umgang mit dem Digital Overload

Ich frage meinen Gesprächspartner u.a. danach, wie ein solches Unternehmen selber mit dem Digital Overload umgeht. Manuel Wortmann gibt mir offen Auskunft darüber, welche Rituale der Kommunikation im Unternehmen gelten, wie die Führungskräfte die sehr junge Belegschaft schulen und wieso es einen großen Lernwillen gibt.

Konkrete Tipps

Mein Interviewgast erläutert zudem die Gründe für hohes Selbstbewusstsein und Engagement und warum er bei neuen Mitarbeitern auf berufliche Vorerfahrungen Wert legt. Und er klärt auf, weshalb die Leute in der Entwicklungsarbeit fast immer Kopfhörer tragen… Zum Schluss unseres Gesprächs liefert er noch konkrete Tipps zum Umgang mit den eigenen digitalen Geräten.

Podcast auf iTunes bewerten. (Anleitung)

SF08 Von der Vision zum persönlichen Erfolg

5 zentrale Wirkungsfaktoren für Führungskräfte

Welche persönliche Strategie muss ich entwickeln, damit ich die gesteckten Ziele erreiche? Wie vermeide ich es, mich digital zu verzetteln? In dieser Podcastfolge stelle ich ausgewählte und erprobte Einstellungen, Werkzeuge und Methoden vor, um die eigenen Zielvorstellungen zu realisieren.
Wichtige Inhalte:
  • Warum klare Zielbilder wesentlich sind
  • Stolperfallen und Selbstsabotage – und wie ich beides verhindere
  • 5 zentrale Wirkungsfaktoren zur Erreichung der persönlichen Ziele
    Faktor 1: Mission als Voraussetzung
    Faktor 2: Zeit für die Ziele
    Faktor 3: Persönlich passende Methodik zur Selbstführung
    Faktor 4: Rituale und Gewohnheiten etablieren
    Faktor 5: Raum und Zeit ohne Ziele

Kompaktbuch erschienen

Das Kompaktbuch “Von der Vision zum persönlichen Erfolg” ist als Printausgabe und als E-Book erscheinen und z.B. hier oder hier erhältlich. Kundenrezension auf Amazon: “Dr. Burkhard Bensmann, Vordenker in Sachen Selbstführung liefert hier ein klar aufgebautes Buch mit nachvollziehbaren Tipps ab. Hier wird deutlich, was uns in unserer Entwicklung hemmt, wie wir Selbstsabotage betreiben indem wir uns beispielsweise zu sehr von der digitalen Welt ablenken lassen oder uns zu wichtig nehmen. Dazu gibt es Hinweise, wie wir unsere Mission stärken und wie wichtig es ist, unsere Visionen immer neu auf unsere Lebenssituation auszurichten um zum persönlichen Erfolg zu kommen. Gut zu lesen, konzentriert, fokussiert, schnörkellos und lebendig – Dr. Bensmann illustriert anschaulich seine Erkenntnisse und Empfehlungen immer wieder durch Praxisbeispiele und Auszüge aus Interviews, die er mit erfolgreichen Menschen geführt hat.”

Podcast auf iTunes bewerten. (Anleitung)

Schreibwoche im Kloster Bentlage

Kuehe_Bentlage

Glückliche Kühe auf saftigen Weiden

Alle Jahre wieder ziehe ich mich in das Kloster Bentlage zur Schreibwoche zurück. Am Rande der Stadt Rheine an der Ems gelegen, bietet diese kulturelle Begegnungsstätte für mich immer die Möglichkeit, mich zurückzuziehen und auf ein anstehendes Projekt zu fokussieren.

In Fortsetzung des neuen Kompaktseminars “Von der Vision zum persönlichen Erfolg” (siehe den letzten Eintrag) habe ich die dort vermittelten Inhalte zur Grundlage für ein neues Buch genommen. Ich werde es als “Kompaktbuch” mit ca. 100 Seiten ausführen, denn nach meiner Erfahrung lesen vielbeschäftigte Führungskräfte keine “dicken Schwarten” mehr.

Die Arbeit ist bereits weit fortgeschritten – an dieser Stelle demnächst mehr dazu.

Vision umsetzen, Selbstsabotage verhindern

Vision_Erfolg

Neues Kompaktseminar erstmals erfolgreich durchgeführt

Am 28.05. fand das Kompaktseminar Von der Vision zum persönlichen Erfolg erstmals auf dem Rittergut Osthoff statt. Nach dem (stets ausgebuchten) Kompaktseminar SELBSTFÜHRUNG haben wir mit den regionalen Wirtschaftsförderungen WIGOS und WFO nun ein weiteres Format als Prototyp erprobt. Wesentliche Inhalte waren:

  • Warum klare Ziele vorteilhaft sind
  • Wie entwerfe ich realistische Zukunftsbilder für mich?
  • Was fördert meinen Erfolg als Führungskraft?
  • Stolperfallen und Selbstsabotage
  • Fünf zentrale Wirkungsfaktoren zur Erreichung der persönlichen Ziele
  • Persönliche Optimierungsschritte ableiten

Die Rückmeldungen der TeilnehmerInnen – siehe unten – sind klasse, deshalb haben wir bereits jetzt den nächstenTermin festgelegt. Save the date: Donnerstag, 10. September 2015, 13:00 Uhr. Weitere Infos folgen.

 

Stimmen von Teilnehmern

Weiterlesen

SF07 Selbstführung bei Piloten und Astronauten

Was ganz oben wirklich zählt: Gespräch mit dem Luft- und Raumfahrtpsychologen des DLR, Dr. Viktor Oubaid

Uns interessiert, welche Leistungen unter extremen Bedingungen, z.B. bei Piloten und Astronauten, wirklich zählen und was „normale“ Führungskräfte auf der Erde von ihnen lernen können.Ich habe das Vergnügen, Dr. Viktor Oubaid zu interviewen. Er ist Luft- und Raumfahrtpsychologe am DLR, dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt, Standort Hamburg, und direkt mit der Auswahl von Astronauten betraut.

Keyspeaker beim LDC 2015

Dr. Oubaid ist auch Keyspeaker bei unserem Leadership Development Congress, dem LDC 2015, am 24. September in Osnabrück. Sein Vortragstitel lautet: „Der Mensch unter extremen Bedingungen – welche Fähigkeiten und Eigenschaften ganz oben wirklich zählen.”

Im Gespräch frage ich ihn unter anderem:

  • Was treibt die Menschen, die „ganz nach oben“ wollen, eigentlich an? Welche Gründe haben Sie bei Astronauten und Flugkapitänen erkennen können?
  • Was können wir Ihrer Meinung nach aus der Tragödie um den Absturz des Germanwings-Airbus lernen?
  • Ihr Vortrag beim diesjährigen Leadership Development Congress hat den Titel “Der Mensch unter extremen Bedingungen – welche Fähigkeiten und Eigenschaften ganz oben wirklich zählen“. Mögen Sie uns schon ein paar der „big points“ aus Ihrem Vortrag vorab erzählen?
  • Was können „normale“ Führungskräfte, die nicht ins All fliegen, aber auf Erden ihre Arbeit dennoch gut und richtig machen wollen, von Spitzenleistern unter extremen Bedingungen lernen?

Podcast auf iTunes bewerten. (Anleitung)

SF06 Leistungsfähige und gesunde Führungskräfte: 5 Erfolgsfaktoren

Digitalisierung verstärkt den Druck

Führungskräfte stehen unter Druck, das ist nicht neu. Neu ist allerdings, dass die Digitalisierung verstärkende Wirkung sowohl auf das Unternehmen als Ganzes, als auch auf das Individuum, die Führungskraft, hat. Auf der Ebene des Unternehmens treffe ich oft mangelhafte Strukturen und Prozesse sowie die Arbeitsmenge als Engpässe an. Auf der individuellen Ebene der Führungskraft sind es häufig falsche innere Einstellungen (mind-sets) und unzureichende Methoden, sich selbst zu führen.

Von der Vision bis zur Unternehmenskultur

Anlässlich meines Vortrags in der Veranstaltung „Selbstführung – Der Erfolgsfaktor für leistungsfähige Führungskräfte“ am 28.04.2015 (MSO-Medien, Osnabrück) berichte ich über fünf ausgewählte Faktoren, die für leistungsfähige und gesunde Führungskräfte eine zentrale Rolle spielen:

  1. Die persönliche Vision / Mission korrespondiert mit der Vision / Mission des Unternehmens.
  2. Die Führungskraft sorgt für eine eigenverantwortliche und vorbildliche Selbstentwicklung
  3. Anhaltende Leistungsfähigkeit und „Selbsterneuerung“ sind persönliche und unternehmerische Ziele.
  4. Rituale der Selbst- und Fremdüberprüfung werden auf persönlicher und unternehmerischer Ebene gelebt.
  5. Durch eine lernende Organisation wird eine „gedeihliche“ Unternehmenskultur gemeinsam geschaffen.

Körper, Seele, Geist: Thema beim LDC 2015

In diesem Podcast fasse ich wesentliche Aussagen zu diesem Thema zusammen. Weitere Infos wie immer im Blog (www.ld21.de).
Im Rahmen des Leadership Development Congress (LDC 2015, siehe www.ldc-21.de) wird „Körper, Seele, Geist“ das zweite Feld der Sieben Felder der Selbstführung, das zentrale Thema sein, siehe dazu auch ersten Podcast „Selbstführung: Grundlagen“.

Podcast auf iTunes bewerten. (Anleitung)

NEU: Offenes Kompaktseminar VISION

Von der Vision zum persönlichen Erfolg

Unter diesem Titel findet am 28.05.2015 ein neues Kompaktseminar (zusätzlich zum Kompaktseminar SELBSTFÜHRUNG) erstmals auf dem Rittergut Osthoff, Georgsmarienhütte, statt, Zeit: 13:00 – 18:00 Uhr.
Die Veranstaltung widmet sich zentralen Fragen für die persönliche Wirksamkeit und den eigenen Erfolg:

  • Wie entwerfe ich realistische Zukunftsbilder für mich?
  • Welche Faktoren sind entscheidend für meinen persönlichen Erfolg als Führungskraft?
  • Welche persönliche Strategie muss ich entwickeln, damit ich die gesteckten Ziele erreiche?
  • Wie vermeide ich es, mich digital zu verzetteln?
Blue Water

“Blue (?) Ocean Strategy” (Foto BB)

Wir setzen auf den Ergebnissen des ersten LDC (Leadership Development Congress im September 2014) auf und nutzen in diesem Kompaktseminar praxistaugliche und erprobte Einstellungen, Werkzeuge und Methoden, um die eigenen Zielvorstellungen zu realisieren.

Zentrale Inhalte des Kompaktworkshops

  1. Voraussetzungen: Klare Zielbilder- Fallbeispiele für erfolgreiche Visionen und Praxistipps
  2. Stolperfallen & Selbstsabotage und wie ich sie verhindere
  3. Fünf zentrale Erfolgsfaktoren zur Erreichung Ihrer Ziele
  4. Persönliche Optimierungsschritte ableiten

Den Folder zur Veranstaltung finden Sie hier: Seminar_Vision_Georgsmarienhuette_N

Anmeldungen bitte direkt beim Veranstalter:
WIGOS Wirtschaftsförderungsgesellschaft Osnabrücker Land mbH
Am Schölerberg 1, 49082 Osnabrück,
Telefon: 0541/501-4399
E-Mail: info@wigos.de

Anmeldeschluss ist der 15.05.2015.
Begrenzte Teilnehmerzahl