SF135 Zum Unternehmer werden in herausfordernden Zeiten – Update mit Timo Seggelmann


Erfolgreiches Buyout im Softwarebereich

Ein Management-Buyout in Zeiten der Krise – kann das gelingen? Und wie geht man als unternehmerischer Mensch mit der Belastung um? In dieser Episode treffe ich erneut Timo Seggelmann, eines schnell wachsenden Softwareunternehmens. Mit Timo habe ich mich, wie Sie als langjährige Hörerin oder Hörer wissen, bereits in der Episode SF36 “Virtuelle Realität und Innovationen” und in der Episode SF88 „Agile Organisationen  entwickeln“ unterhalten. Im letzten Jahr ist ein Wandlungsprozess in seinem Unternehmen passiert, über den wir uns hier unterhalten.

Die neuen Unternehmen: slashwhy und Halocline

Als Ergebnis des Management Buyout sind jetzt die beiden neuen Unternehmen slashwhy   und Halocline entstanden. Zu slashwhy heißt es auf deren Website: “Wir wollen als innovative Softwareentwickler etwas bewegen und Mehrwerte schaffen. Unser Ziel: eure nachhaltige Wettbewerbsfähigkeit durch schnelle, effiziente und zukunftsorientierte Lösungen und individuelle Softwareentwicklung.” Und Holocline definiert sich so: “Unsere Produkte sind wie eine Salzgehaltsgrenzschicht: Sie lassen Grenzen verschwimmen. Dort, wo die virtuelle auf die echte Welt trifft. Da, wo die menschliche Vorstellungskraft nicht mehr ausreicht und das räumliche Erleben dank der digitalen Datenverarbeitung zu einer virtuellen Realität wird. Genau hier, in dieser Schicht zwischen süß und salzig, steckt unser Potenzial.”
Im Gespräch arbeiten wir heraus, dass es auf das “Warum” ankommt, dass es die richtigen Partner braucht – auch, um sich selbst wieder rausnehmen zu können und sich neuen Möglichkeiten zuzuwenden.

Inhalte

Timo und ich sprechen u.a. über
  • die Wandlung der Salt And Pepper Software in die beiden Firmen slashway und Halocline
  • den eigenen Antrieb, sich unternehmerisch zu betätigen
  • die wachsende Bedeutung von Virtual Reality, auch und gerade bei wachsender Home Office-Arbeit
  • die Erkenntnisse zum Management Buyout
  • die zentrale Bedeutung des “Warum” für die eigene unternehmerische Tätigkeit
  • den Umgang mit Stress, insbesondere in Krisenzeiten
  • die Rolle der Unternehmenskultur für agiles Arbeiten und für Wachstum
  • die zentrale Bedeutung von Vertrauen
  • das Entdecken von Möglichkeiten und der persönliche Gestaltungswunsch
  • technologische Trends

Sein Buchtipp: John Strelecky, The Big Five For Life.

slashwhy: Ludger Ahlers und Timo Seggelmann

 

Halocline: Christian Völler, Timo Seggelmann, Dr. Thomas Schuler


links

Fünf Eigenschaften die ich im Podcast erläutere:

  1. Möglichkeiten erkennen
  2. Denkrahmen beeinflussen
  3. Fokus setzen und halten
  4. Machen
  5. Loslassen und abgeben

Musik im Vor- und Nachspann
by Joakim Karud http://soundcloud.com/joakimkarud


 

Podcast auf iTunes bewerten. (Anleitung)