Beiträge

Kunst der Pause: coffee perfect auch beim LDC 2018 Partner

coffee perfect versorgt die Teilnehmer des diesjährigen Kongresses wieder mit Kaffee und Wasser

Mein Podcast-Interview mit Dr. Marc Beimforde, einem der beiden Geschäftsführer der cp Group GmbH, gehört noch immer zu den am meisten geladenen Episoden – wenn Sie es verpasst haben: SF68 Kaffee, Wasser und die Kunst der Pause. Ich unterhalte mich im Podcast mit ihm unter anderem über folgende Themen:

  • die Notwendigkeit, die Pause in unserem Führungsalltag zu kultivieren,
  • Möglichkeiten, sich (wieder) zu fokussieren,
  • “gesunde Unterbrechungen”,
  • wie man sich eine start-up-Mentalität erhält mit geeigneten Ritualen und
  • Grundlagen einer attraktiven Unternehmenskultur und Firmenpolitik.

Foto: coffee perfect

Die Kunst der Pause zelebrieren: Bereits beim letztjährigen Leadership Development Congress (LDC) konnten wir den Service genießen und auch in diesem steht die Kooperation beim diesjährigen LDC 2018, der am 20. September im Medienzentrum der Neuen Osnabrücker Zeitung stattfindet (hier der link zur Infoseite des Kongresses.) coffee perfect ist Getränkeversorger im Business-Bereich und hat mittlerweile über 200 bundesweit tätige Mitarbeiter, mit einer “Erfahrung von über 684.000 Stunden im Bereich der betrieblichen Getränkeversorgung2, wie es auf der Homepage heißt.

Wie wichtig die Pausen in unserem Arbeitsalltag sind, darüber habe ich mich in der oben erwähnten Podcast-Episode mit Dr. Beimforde unterhalten. Beim diesjährigen Kongress wird uns coffee perfect bei der perfekten Versorgung unserer Kongressteilnehmer unterstützen und zur Dialogkultur beitragen – dafür schon jetzt vielen Dank!

 

Episoden

SF89 Persönliche Wirksamkeit steigern – 5 Hebel für Führungskräfte

Die wirksame Führungskraft und ihre Herausforderungen

In dieser Solo-Episode stelle ich Ihnen fünf ausgewählte Hebel vor, die dazu dienen sollen, Ihre persönliche Wirksamkeit zu steigern. Die Episode gibt es auch als Videoversion, siehe unten. Für diejenigen, die nicht am diesjährigen Leadership Development Congress (LDC 2018) teilnehmen können, ist dies die Gelegenheit, wesentliche Inhalte meines Startreferates zu hören. Wenn Sie Teilnehmerin oder Teilnehmer des Kongresses sind, dann können Sie die Inhalte hier noch einmal hören und vertiefen.


Persönliche Überforderung

Engagierte Mitarbeiter und Führungskräfte erleben, dass bestehende Produkte oder Dienstleistungen vor allem aufgrund technologischer Veränderungen und neuer Konkurrenz unbedeutend werden. Die bisherigen Arbeitsstrukturen lösen sich auf, Jobs bis zur Rente werden zur Ausnahme. Für viele Menschen löst sich die bisherige Sinnsetzung der eigenen Tätigkeit auf oder wird zumindest massiv in Frage gestellt. Wir sind zwar dauernd aktiv und online, haben aber in diesen turbulenten Zeiten immer stärker das Gefühl, dass wir überfordert sind oder gar das Eigentliche in unserem Leben verpassen. Ich sehe in diesem Kontext derzeit drei starke und miteinander verknüpfte Phänomene, mit denen wir konfrontiert sind: Beschleunigung, Fragmentierung und Unberechenbarkeit. Ich habe diese drei Phänomene in meinem im Januar 2018 erschienen Buch ausführlich beschrieben.

Was tun? Fangen Sie bei Ihrer Selbstführung an!

In Coachingsitzungen erlebe ich gestandene Manager, die angesichts dieser Herausforderungen und Verunsicherungen den eigenen Antrieb verlieren. Deren Frage, was sie denn unternehmen können, um wieder Übersicht und langfristige Erfolge erzielen zu können, lässt sich nicht simpel beantworten. Es fällt auf, dass klassische Wege wie zum Beispiel ein auf Kontrolle zielender Führungsansatz, nicht zum Ziel führen und die Situation sogar eher verschlechtern.

Wenn der Fokus auf das Unternehmensinnere gelegt wird und nicht auf den Markt des Unternehmens, dann laufen wir als Führungskräfte Gefahr, uns mit Strukturen und Symptomen zu beschäftigen, anstatt uns auf Wertschöpfung zu konzentrieren.
Mein Plädoyer: fangen Sie bei sich selbst an und bewerten Sie Ihre Selbstführung. Leitfragen können sein:
  • Besitze ich eine klare persönliche Vision, die eine ausreichende Überdeckung mit dem langfristigen Zielbild meines Unternehmens hat?
  • Ist mir meine eigene Mission, also mein Daseinszweck und damit auch mein Beitrag zu meinem Unternehmen bewusst und handele ich danach?
  • Übernehme ich die volle Verantwortung für mein Denken und Handeln?
  • Nutze ich diejenigen Methoden und Instrumente, die mir in meiner jetzigen Lebensphase die beste Unterstützung bieten?
Natürlich entbindet uns das nicht von der Aufgabe, auch unser Unternehmen, vor allem dessen Strategie und Kultur, kritisch zu hinterfragen und die Engpässe zu identifizieren.

Fünf Hebel, um persönlich wirksam zu sein

Angesichts der gebotenen Kürze nenne ich Ihnen im Podcast in kompakter Form fünf ausgewählte Hebel, mit denen Sie Ihre Wirksamkeit optimieren können. Wie immer ist dies eine persönliche Auswahl, basierend auf aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen, neuen praxistauglichen Büchern sowie der eigenen Beratererfahrung.

  • Hebel Nr. 1: Persönliche Motivation erhalten
  • Hebel Nr. 2: Flexibilität trainieren
  • Hebel Nr. 3: Pragmatisch planen
  • Hebel Nr. 4: Risikobereitschaft bewahren
  • Hebel Nr. 5: Fokussiertes Arbeiten ermöglichen

Episode auch als Video

 

 


links

Sie können die Inhalte dieser Podcast-Episode auch in meinem Leitartikel im Magazin WIR Wirtschaft Regional 7/2018 nachlesen, hier der link zum download – kostenfrei!

 


Musik im Vor- und Nachspann
by Joakim Karud http://soundcloud.com/joakimkarud

Podcast auf iTunes bewerten. (Anleitung)

SF86 Ein begeisterter Lebensunternehmer – Update-Interview mit Niels-Peter Jensen

Niels-Peter  Jensen: Neues vom Lebensunternehmer

Was sind die Voraussetzungen für ein gelingendes Leben? Wie kann man neue Wege gehen und sich gleichzeitig treu bleiben? Den Extremsportler, TV-Moderator, Unternehmer und Lebensunternehmer Niels-Peter Jensen hatte ich bereits vor mehr als einem Jahr zum Podcast-Interview getroffen (SF46 Extreme Selbstführung – Leidenschaftlich leben https://ld21.de/sf49-extreme-selbstfuehrung/). Bei seinem bewegten Leben war es jetzt höchste Zeit für ein Update zu Projekten und Perspektiven.


“Helme für Indien” und wie man sich für die richtigen Projekte entscheidet

Wir haben viele Themen, sprechen u.a. über seine neue TV-Staffel Extreme Living (mit Stationen in Korea, Japan, Indien) mit einigen persönlichen Kulturschocks, Erkenntnissen und warum er als Konsequenz “loslässt”. Als ein Projekt daraus ist seine Aktion “Helmets for India” erwachsen: wenn Sie, liebe Hörerinnen und Hörer, Ihren alten Motorradhelm nicht mehr brauchen, dann senden Sie ihn an Niels (contact@npj-designs.com). Er sammelt alles und sorgt dafür, dass die Helme nach Indien kommen und dort das Leben der zahlreichen Zweiradfahrer etwas sicherer wird. Ebenfalls sprechen wir über seine Freundschaft mit Magnus Walker, Porsche-Enthusiast, Buchautor (“Urban Outlaw“) und ebenfalls Lebensunternehmer. Niels erläutert im Interview, warum er sich bei seinen Projekten von Lust leiten lässt und nur Dinge macht, die ihm Spass machen. Er brauche das “Kribbeln im Bauch”, um bei einem Projekt zuzusagen, aber gleichwohl werde er wählerischer, lerne zunehmend, auch klar nein zu sagen, wie er im Gespräch ausführt.

Niels-Peter-Jensen downhill (Foto: NPJ)

 

 


Unser Interviewort

Ich treffe Niels im Momentum, der Messmer Tea Lounge in der Hafencity von Hamburg.Hier der Blick, den Niels und ich beim Interview genießen konnten:

Ort unseres Interviews: die Hafencity in Hamburg (Foto: BB)


Speaker beim Kongress am 20.09.

Am 20. September ist Niels-Peter Jensen einer der beiden Keyspeaker bei unserem Leadership Development Congress in Osnabrück (https://ld21.de/congress/) und das Thema lautet: Neue Wege gehen und sich treu bleiben – unternehmerische Erlebnisse eines früheren Extremsportlers. Hier im Podcast-Interview verrät Niels bereits ein paar Inhalte.

Niels-Peter Jensen auf Liberta (Foto: NPJ)


Inhalte

Worüber wie noch sprechen:

  • über den Unterschied zwischen Begeisterung und Leidenschaft
  • seine jüngsten Reisen, u.a. nach Korea, Japan, Indien und die USA
  • sein Projekt “Helmets for India”
  • seine Begegnungen mit Magnus Walker und Projektideen
  • was er noch plant – und warum er keine persönliche “bucket list” hat
  • seine neue Serie Checker Buddies
  • warum sein Leben ein “langer road trip” ist
  • was er seinen Kindern mitgibt

links:

Webpage Niels-Peter Jensen

Unser erstes Podcast-Interview: https://ld21.de/sf49-extreme-selbstfuehrung/

NPJs Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/channel/UC2TAwFL6lKKNFf5NGp3ZRnQ/videos

TV Format EXTREME auf ProSiebenMAXX

Kreidler Webpage / NPJ


Musik im Vor- und Nachspann

by Joakim Karud http://soundcloud.com/joakimkarud


 

 

Podcast auf iTunes bewerten. (Anleitung)